+
In Plastik verpackte Paprika in einem Supermarkt. Foto: Daniel Karmann

Ergebnis einer Stichprobe

Gemüse zu zwei Dritteln weiter in Plastik verpackt

Eine Untersuchung zeigt: Immer noch wird viel Obst und Gemüse in Plastik angeboten. Allerdings ist der lästige Kunststoff in bestimmten Läden deutlich häufiger als in anderen.

Hamburg (dpa/tmn) - Weiterhin werden zwei Drittel der Obst- und Gemüse-Produkte in Plastikverpackungen angeboten. Das ist das Ergebnis einer Stichprobe der Verbraucherzentrale Hamburg zusammen mit der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv).

Die Verbraucherschützer nahmen 1394 Angebote an Tomaten, Möhren, Paprika, Gurken und Äpfeln in 42 Filialen der größten Lebensmittelhändler unter die Lupe.

Auffällig war zudem, dass Discounter deutlich mehr Obst und Gemüse in Plastikverpackungen verkaufen als Supermärkte. Unverpackte Produkte sind dazu häufig teurer. Bei deutlich mehr als der Hälfte von 162 vorgenommenen Preisvergleichen war die unverpackte Variante kostspieliger. Nur bei rund einem Drittel konnten Verbraucher durch den Verzicht auf Plastik auch Geld sparen.

"Es reicht nicht, Verbrauchern Mehrwegnetze anzubieten, wenn sie dann überwiegend vorverpackte Produkte in den Regalen finden", erklärte vzbv-Vorstand Klaus Müller. Einige Läden zeigten bereits, dass es möglich sei, das Angebot an unverpacktem Obst und Gemüse zu vergrößern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die beste Tomatensoße der Welt hat nur drei Zutaten - eine davon überrascht
Alle lieben Spaghetti mit Tomatensoße - wenn es eine gute Tomatensoße ist. Dieses Rezept soll das beste überhaupt sein und es ist trotzdem ganz einfach.
Die beste Tomatensoße der Welt hat nur drei Zutaten - eine davon überrascht
Vegetarisch, würzig und gar nicht langweilig: Gefüllte Champignons
Pilze lassen sich herrlich würzig und deftig zubereiten und sind deshalb nicht nur bei Vegetariern als Fleischalternative beliebt. Dieses Rezept müssen Sie probieren.
Vegetarisch, würzig und gar nicht langweilig: Gefüllte Champignons
Darum dürfen Sie geöffnete Konservendosen auf keinen Fall in den Kühlschrank stellen
Da ist noch ein Rest Mais oder Tomatensoße in der Dose? Widerstehen Sie dem Drang, diese nun in den Kühlschrank zu stellen, denn das hat unerwünschte Folgen.
Darum dürfen Sie geöffnete Konservendosen auf keinen Fall in den Kühlschrank stellen
Knusprige Streusel gelingen mit Weißbrot
Klassische Streusel werden meist mit Butter, Mehl und Ei zubereitet. Doch es geht auch raffinierter. Der Clou ist geröstetes Weißbrot. Ein Rezeptvorschlag.
Knusprige Streusel gelingen mit Weißbrot

Kommentare