+
Bucheckern schmecken nussig und ergänzen die Herbstküche. Zu finden sind sie jetzt in vielen Parks und Wäldern.

Kleine Nüsse

Geröstete Bucheckern verfeinern den Salat

Mit Bucheckern lässt sich im Herbst backen oder den Salat verfeinern. Die kleinen Nüsse sind gesund und haben viele Spurenelemente.

Berlin - Wer im Wald oder auf Parkwegen Bucheckern findet, sollte zugreifen. Denn die Nüsse lassen sich vielfältig in der Küche einsetzen. Zu Mehl geschrotet, kann man sie zum Backen verwenden, frisch geröstet sind sie eine leckere Salatzutat. 

Um Bauchschmerzen zu vermeiden, sollte man Bucheckern aber nur in geringen Mengen roh essen. Die Nüsse enthalten den schwach giftigen Stoff Fagin. Beim Rösten in der Pfanne baut sich dieser Stoff ab. Bucheckern sind gesund und enthalten neben 40 Prozent Fett auch Zink und Eisen. Darauf weist der Naturschutzbund Deutschland hin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto
Low Carb steht schon seit einer Weile hoch im Kurs. Auch Foodbloggerin Doreen Hassek tut der Verzicht auf Kohlehydrate am Abend gut, deswegen probiert sie viele Gerichte …
Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto
Achtung! Hersteller warnt vor Fremdkörpern in Kokoschips
Diese Leckerei sollten Sie momentan lieber mit Vorsicht genießen: In einer bestimmten Charge der „Bio Kokoschips“ von „Snack Mich“ könnten sich Fremdkörper befinden.
Achtung! Hersteller warnt vor Fremdkörpern in Kokoschips
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Salmonellengefahr besteht oft bei rohem Fleisch oder Eiern. Nun wurden die Erreger in einer Salami bei Aldi entdeckt. Verbraucher werden vor dem Verzehr gewarnt.
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt
Die perfekte Optik einer selbst gemachten Donauwelle ist nicht einfach. Wer sich an ein paar Regeln hält, dem gelingt der köstliche Klassiker aber mit etwas Übung.
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt

Kommentare