Mit den neuen Tasty-Backformen mit Diamant-Struktur kreieren Sie ausgefallene Leckereien und leckere Klassiker
+
Mit den neuen Tasty-Backformen mit Diamant-Struktur kreieren Sie ausgefallene Leckereien und leckere Klassiker!

Von Lammkeule bis Eierpunsch

So schmeckt Weihnachten! Die besten Rezepte zum Fest einfach nachkochen – von Flammkuchen bis Gewürzkranz

Sie suchen noch nach dem perfekten Menü fürs Fest? Suche beendet! Mit folgenden Rezeptideen versetzen Sie sich an den Feiertagen um Weihnachten in eine Art Schlaraffenland!

Weihnachten ist in greifbarer Nähe? Dann nichts wie los! Lichtergirlanden an die Fenster, Nordmann-Tanne ins Wohnzimmer und für jeden das passende Weihnachtsgeschenk: Wer die vorweihnachtlichen To-Dos bereits erledigt hat, kann aufatmen. Aber alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind, sondern auch die Frage auf: Was soll heuer zu Weihnachten auf den Tisch kommen?

Neue Rezeptideen zu Weihnachten: Mit Tasty-Küchenhelfern festliche Gerichte zaubern

Egal, ob Sie ein Freund des Klassikers „Kartoffelsalat und Würstchen“ sind, ober gerne jedes Jahr neue Rezepte ausprobieren: Die Tasty-Küchenhelfer der Marke Fackelmann machen bereits das Kochen an sich zum Genuss – durch stylishe Farben, multifunktionale Features und langlebige Fackelmann-Qualität!

Weihnachtspunsch, Weihnachtsgans bis weihnachtlicher Bratapfel mit Schokofüllung: Im neuen Weihnachtsbackbuch von Ippen finden Sie eine Auswahl der beliebtesten Rezepte zum Fest – inklusive einfacher Kochanleitungen! Doch nicht nur direkt am Weihnachtstag, auch an den Tagen davor und danach will geschlemmt werden: Wie wäre es mit einem feinen Gewürzkranz für den Kaffeeklatsch mit den Verwandten? Deftiger Flammkuchen eignet sich dagegen hervorragend als abendlicher Snack, den man mit einem Glühwein genießen und auch für Vegetarier abwandeln kann.

Hier geht‘s zum Tasty-Online-Shop!

Lecker Flammkuchen als weihnachtlicher Abend-Snack

Das Tolle am Flammkuchen: Er lässt sich mit allen möglichen Zutaten belegen! Erlaubt ist, was schmeckt – und das können Speck-, Kürbis- oder Paprika-Würfel sein, Feigen- und Birnenstücke, Walnusskerne, Zucchini, Lachs, Ziegenkäse und vieles mehr. Das einzige, was Sie brauchen, ist folgendes Grundrezept:

Zutaten für den Teig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • ½ TL Salz
  • 140 ml Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenöl

Zutaten für den Belag:

  • 1 große Zwiebel
  • 70 g Schinkenspeck
  • 200 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Und so gelingt die Pizza der etwas anderen Art:

Heizen Sie den Ofen zuerst auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor. Danach wird Weizenmehl und Trockenhefe vermischt. In einer weiteren Schüssel vermengen Sie Salz, Sonnenblumenöl und Wasser. Gießen Sie dann die Wassermischung in die Mehlmischung und kneten Sie alles zu einem Teig. Danach muss der Teig rund eine Stunde abgedeckt gehen. Im Anschluss rollen Sie den Teig so lange aus, bis er ziemlich dünn ist und legen Ihn auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus.

Für den Belag des typischen Flammkuchens nach Elsässer Art werden Zwiebeln und Schinkenspeck in kleine Stücke geschnitten sowie die Creme fraîche mit Salz, Pfeffer und Muskat verrührt. Bestreichen Sie den Teig mit der Creme-fraîche-Mischung und verteilen Sie danach Zwiebeln und Speck darauf (oder andere gewünschte Zutaten). Auf der untersten Schiene dauert es rund 15 bis 20 Minuten, bis der Flammkuchen knusprig gebacken ist.

Dann heißt es nur noch: Füße hochlegen und eine Flasche Wein mit dem multifunktionalen Tasty-Korkenzieher öffnen!

Überraschen Sie Ihren Weihnachtsbesuch mit einem selbstgemachten Schoko-Gewürzkranz!

Sie lieben weihnachtliches Backen? Nach folgendem Gewürzkranz-Rezept werden Sie oft gefragt werden! Eine echte Hilfe dabei: Der Tasty-Schneebesen mit integriertem Teigschaber.

Er ist der Kuchen-Klassiker überhaupt und schmeckt bestimmt 99,9 Prozent der Menschheit: Der Gewürzkranz! Weihnachtliche Gewürze wie Nelke und Zimt im Gewürzkranz wecken dabei nicht nur Kindheitserinnerungen an vergangene Weihnachtsfeste: Sie passen auch perfekt zum nachmittäglichen Kaffee!

Zutaten für den Teig:

  • je 25 g Orangeat und Zitronat
  • 6 mittelgroße Eier
  • 300 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Prise Gewürznelke
  • 1 TL Zimt
  • 375 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 kleine Tasse Espresso, abgekühlt

Zutaten für die Glasur:

  • 100 g Schoko-Kuchenglasur (Zartbitter)

Und so gelingt der leckere Gewürzkranz:

Hacken Sie in einem ersten Schritt Orangeat und Zitronat fein, trennen Sie die Eier und schlagen Sie das Eiweiß so lange, bis es steif ist. Butter, Zucker und Eigelb werden so lange gerührt, bis sich eine cremige Masse ergibt. Geben Sie dazu die Nüsse und die Gewürze und rühren Sie alles gut durch. Im Anschluss wird das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermengt. Rühren Sie diese Mischung abwechselnd mit dem Espresso zum Teig. Zu guter Letzt landet das fein gehackte Orangeat und Zitronat im Teig. Heben Sie dann vorsichtig den Eischnee unter – mit dem Tasty-Schneebesen inklusive integriertem Teigschaber erwischen Sie auch den Teig am Schüsselrand – und geben Sie den Gewürzkranz-Teig in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Napfkuchenform mit 26 bis 28 Zentimeter Durchmesser. Im auf 160 Grad Celsius vorgeheizten Backofen benötigt der Kranz bei Umluft rund 50 Minuten, bis er fertig gebacken ist.

Dann heißt es nur noch: Kuchen auskühlen lassen, mit leckerer Schoko-Kuvertüre überziehen, nach Lust und Laune verzieren und zu guter Letzt: Einfach schmecken lassen!

Noch mehr köstliche Weihnachtsrezepte gibt es im „einfach Tasty“-Rezeptmagazin.

Weitere praktische Tasty-Küchenhelfer von Merry-X-Mas-Kuchenform bis Pfannenwender finden Sie hier

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.