+
Giersch gilt als unausrottbar. Gut für Köche, die das Kraut als Beilage oder im Kräuterquark verwenden wollen.

Rezepttipps

Giersch lässt sich gut zu Salat oder Suppe verarbeiten

Gartenbesitzer hassen es, Hobbyköche lieben es: Das Dreiblatt oder Giersch ist ein Unkraut, das sich zu verschiedenen Speisen verarbeiten lässt. Je nachdem, ob die Blätter jung oder alt sind, kommen sich in einen Salat oder in die Suppe.

Bonn - Gärtner kämpfen mit ihm als Unkraut, in der Küche macht sich Giersch aber gut. Geschmacklich ist die Pflanze weniger intensiv als andere Wildkräuter und erinnert an eine Mischung von Möhre und Petersilie. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Zarte, junge Blätter passen gut zu Salat, in Kräuterquark, grüne Soße oder Pesto. Im Gegensatz zu vielen anderen Wildkräutern darf man Giersch erhitzen. Dafür eignen sich die älteren, etwas härteren Blätter. Am einfachsten ist es, sie klein zu hacken und zu einer Suppe oder ähnlich wie Spinat zur Gemüsebeilage zu verarbeiten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die seltsamen Essgewohnheiten der Royals
Was isst die Queen zu Mittag? Verdrückt Prinz William auch mal einen Burger? Erfahren Sie hier kuriose Fakten rund um die Mahlzeiten der Königsfamilie.
Die seltsamen Essgewohnheiten der Royals
Praktisch: Mit diesen Tricks erkennen Sie ein echtes Rinderfilet
Das Rinderfilet gehört zu den besten Stücken vom Rind. Viele erkennen es jedoch nicht, wenn es vor ihnen liegt. Abhilfe schaffen diese Tricks.
Praktisch: Mit diesen Tricks erkennen Sie ein echtes Rinderfilet
Apfel-Holunder-Punsch
Wenn der Wind uns ordentlich um die Nase weht und wir mit kalten Händen und roten Wangen nach Hause kommen, dann brauchen wir ganz schnell etwas, das wärmt. Ein …
Apfel-Holunder-Punsch
Kinder nicht zu viel Zimtgebäck naschen lassen
Für den typischen Duft von Zimt ist der Stoff Cumarin verantwortlich. Doch die pflanzliche Substanz ist in hohen Dosen gesundheitsschädlich. Kleinkinder sollten deswegen …
Kinder nicht zu viel Zimtgebäck naschen lassen

Kommentare