1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Glühwein im Wasserkocher heiß machen: Funktioniert das wirklich?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Glühwein muss schön heiß sein, aber auch richtig erhitzt werden.
Glühwein muss schön heiß sein, aber auch richtig erhitzt werden. © picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand

Es klingt verlockend: Der Glühwein ist im Wasserkocher in Rekordzeit heiß und man muss keinen Topf spülen. Aber ist das tatsächlich so eine gute Idee?

Sobald es draußen kalt wird, erwacht meist auch die Lust auf ein ganz besonderes Getränk: Glühwein. Schnee, klirrende Kälte und Weihnachtsmärkte und heißer Wein - das gehört einfach zusammen. Aber auch zu Hause ist das winterliche Heißgetränk leicht gemacht.

Glühwein schnell erhitzen im Wasserkocher

Viele versuchen sich aber nicht an der eigenen Herstellung von Glühwein, sondern kaufen ihn lieber fertig im Supermarkt. Dann muss man nur noch die Flasche oder den Tetrapack öffnen, den Wein umfüllen und erhitzen. Die meisten Glühwein-Fans nutzen dafür einen Topf, aber geht das vielleicht auch schneller - zum Beispiel im Wasserkocher?

Weihnachtsmärkte 2018: Wo ist der schönste in Deutschland?

Glühwein im Wasserkocher - so funktioniert es

Im Wasserkocher erhitzt man in erster Linie Wasser, das verrät schon der Name. Theoretisch kann man aber natürlich auch andere Flüssigkeiten darin heiß machen. Für Glühwein eignet sich das Gerät aber nur unter ganz bestimmten Bedingungen:

Wenn Sie sich an diese einfachen Regeln halten, können Sie Glühwein also tatsächlich im Wasserkocher erhitzen und sich so Kochgeschirr sparen.

Lesen Sie auch: Leckere Glühwein-Rezepte für die Adventszeit und wann ist eigentlich der 1. Advent?

Übrigens: Den vielleicht teuersten Glühwein Deutschlands gibt's in München - er hat auch eine ganz besondere Zutat.

ante

Auch interessant

Kommentare