Scharf trifft auf würzig: Für kalte Tage ist die Goldene Milch - auch Kurkuma Latte genannt - besonders passend. Ingwer, Kurkuma und Zimt wärmen den Körper und regen das Immunsystem an. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa-tmn
+
Für kalte Tage ist die Goldene Milch – auch Kurkuma-Latte genannt – besonders passend. Ingwer, Kurkuma und Zimt wärmen den Körper und regen das Immunsystem an.

Wärmt Körper und Geist

Goldene Milch: So machen Sie das gesunde Getränk selbst

Bei Goldener Milch – oder auch Kurkuma-Latte – handelt es sich um ein jahrhundertealtes, ayurvedisches Rezept aus der südostasiatischen Küche.

Kurkuma enthält den Pflanzenstoff Curcumin. Er verleiht der goldenen Milch nicht nur seine goldgelbe Farbe, sondern soll auch reinigende und heilungsfördernde Eigenschaften haben. Frischer Ingwer kurbelt außerdem das Immunsystem an. So ist die Goldene Milch auch wirksam gegen Erkältungen, wie 24garten.de* berichtet.

Rezept für Goldene Milch: Kurkuma-Latte selber machen

Zutaten für eine große Tasse:

  • 300 ml Hafer- oder Mandelmilch (mit Kuhmilch geht es auch)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Honig (oder Ahornsirup)
  • 1 TL Zimt
  • 1 cm frischer Ingwer

Auch lecker: Das perfekte Heißgetränk für kalte Wintertage: lecker und spielend leicht gemacht.

Zubereitung:

  1. Milch in einen Topf geben und bei niedriger Hitze erwärmen, nicht kochen!
  2. Ingwer schälen, fein würfeln und zur Milch geben.
  3. Kurkuma und Zimt hinzufügen und gut verrühren.
  4. Mit Honig oder Ahornsirup süßen.
  5. Die warme Milch durch ein Sieb gießen und aufschäumen.
  6. Warm trinken und genießen.

*Merkur.de und 24garten.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr Rezepte auch unter http://www.minzgruen.com.

Probieren Sie auch: Proffee – haben Sie schon von dem neuen Fitness-Getränk gehört?

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand – dabei sind sie wirklich praktisch

Zitronen entsaften: Wenn Sie die Zitrone vor dem Auspressen 20 Sekunden erwärmen, gibt sie mehr Saft. Funktioniert auch mit Limetten und Orangen.
Zwiebeln schneiden: Schneiden Sie die Enden der Zwiebel ab und legen Sie sie dann 30 Sekunden bei voller Wattzahl in die Mikrowelle. Anschließend zwei Minuten warten und schneiden. Tränen adé!
Blitzschnelles Rührei: Schlagen Sie das Ei in eine Tasse auf, verquirlen Sie es gründlich mit einem Schuss Milch und geben Sie es dann etwa eine bis anderthalb Minuten bei voller Wattzahl in die Mikrowelle.
Sekundenschneller Milchschaum: Geben Sie Milch in ein verschließbares und mikrowellensicheres Gefäß. Schütteln Sie die Milch 30 Sekunden bis sich Schaum bildet und geben Sie dann 30 Sekunden in die Mikrowelle. Der Schaum wird fest und Sie können Ihn abschöpfen.
Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand – dabei sind sie wirklich praktisch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare