1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Grill-Rezept: So machen Sie Käsekrainer selber

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Selbstgemachte Käsekrainer grillen geht ganz einfach.
Selbstgemachte Käsekrainer grillen geht ganz einfach. © derRenner / pixabay

Die Sonne scheint, das Bier ist kalt, der Grill ist bereit: Wer eine Herausforderung sucht, der legt nicht einfach Würstchen auf den Grill - sondern macht Käsekrainer selbst.

Wurst und Käse - was gibt es Besseres? Und dann auch noch in Kombination, das werden Grillträume wahr. Käsekrainer können Sie auch selbst machen, alles, was Sie dafür brauchen ist etwas Geduld und das richtige Rezept. Das finden Sie hier.

Zutaten für selbstgemachte Käsekrainer (ca. 25 Stück)

Lesen Sie hier: Grillen mal anders: Rhabarberkuchen mit Baiser.

Zubereitung der Käsekrainer

  1. Fleisch würfeln und vier Mal durch den Wolf drehen.
  2. Salz, Pfeffer und ggf. Kräuter hinzugeben.
  3. Unter Zugabe von Milch zu einem Teig kneten.
  4. Den Käse in kleine Würfel schneiden und mit dem Teig vermengen.
  5. Die Masse in Därme füllen, dabei darauf achten, dass der Fleisch-Käse-Teig locker bleibt.
  6. Würste in kochendes Wasser geben und fünf Minuten ziehen lassen
  7. Käsekrainer goldbraun grillen.

Auch interessant: Grillsaison eröffnet: Alles über der Deutschen liebstes Hobby.

sca

Auch interessant

Kommentare