+
Müssen sich Frauen bei McDonald's schminken?

Gilt nicht für Männer

Große Empörung über Schmink-Pflicht bei McDonald's

  • schließen

Was ist denn da los? Eine McDonald's Filiale hat eine Schminkpflicht für seine Mitarbeiterinnen eingeführt. Der Chef sieht sich im Recht.

Wer einen Beruf mit Kundenkontakt hat, dem ist klar, dass er auf ein gepflegtes Äußeres achten muss. Aber gehört dazu auch, dass Frauen geschminkt sein müssen? Der Chef einer Schweizer McDonald’s Filiale sieht das so und hat deshalb seinen Mitarbeiterinnen eine Schminkpflicht verordnet.

Schminkpflicht für Mitarbeiterinnen

Wie "20 Minuten.ch" berichtet, möchte Michel Dietliker, der Manager der Filiale in Bellinzona, Grundierung, Lidschatten, Wimperntusche und Lippenstift an seinen Mitarbeiterinnen sehen. In seinem Restaurant beschäftigt der Schweizer ausschließlich Frauen, sowohl an der Theke als auch in der Küche. Die neue Make-up-Regel gilt für jede von ihnen.

Angesprochen auf die Vorwürfe ist sich Dietliker keiner Schuld bewusst: "Es ist meine Wahl, nur Frauen einzustellen. Daran sehe ich nichts Schlechtes", erklärte er. Außerdem wäre die Schminkpflicht nicht seine Idee gewesen. Vielmehr hätten seine Angestellten ihm den Vorschlag gemacht.

Keine allgemeine Schminkpflicht

McDonald's Schweiz bestreitet eine allgemeine Schminkpflicht. Die Filiale in Bellizona sei ein Einzelfall. Lediglich ein gepflegtes Erscheinungsbild werde von allen Beschäftigten verlangt. Dies gelte natürlich sowohl für die männliche, als auch für die weibliche Belegschaft. Aus Gründen der Lebensmittelsicherheit sei in der Küche allerdings das Tragen von Nagellack untersagt.

McDonald's Schweiz schaltet sich ein

Nachdem eine Mitarbeiterin den Mutterkonzern über die Schminkanordnung in Bellizona informiert hat, wurde der Leiter der Tessiner Filiale zum Gespräch gebeten. Die Schminkpflicht wurde daraufhin mittlerweile wieder aufgehoben und jede Mitarbeiterin darf wieder selbst entscheiden, ob sie sich für die Arbeit schminkt.

Gibt es in anderen Unternehmen eine Schminkpflicht?

In den meisten Unternehmen gibt es keine Schminkpflicht, aber Vorgaben, wie das Make-Up aussehen muss, wenn es getragen wird. Dezent muss es sein, da zu starke Farben aufdringlich auf den Kunden wirken könnten. Ausnahme: Bei Swiss International Air Lines ist Lippenstift oder getöntes Lipgloss in Rot- oder Brauntönen für das weibliche Kabinenpersonal Pflicht, wie Sprecherin Meike Fuhlrott gegenüber 20minuten.ch erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren: Lidl-Kunden stehen umsonst stundenlang für dieses Angebot an. +++ Tricks der Fast-Food-Läden: Wie wir heimlich manipuliert werden. +++ Ist das Grüne von Tomaten giftig?

Fotostrecke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Köstlicher Tipp: Darum sollten Sie Ihre Spiegeleier in Sahne braten
Spiegeleier sind ein schnell gemachtes, einfaches Essen, das Sie mit einem simplen Trick noch leckerer machen können. Verwenden Sie in Zukunft Sahne statt Öl.
Köstlicher Tipp: Darum sollten Sie Ihre Spiegeleier in Sahne braten
Fleischpflanzerl: Mit diesem Trick werden sie besonders knusprig und lecker
Es gibt gute Fleischpflanzerl und es gibt sehr gute Fleischpflanzerl. Ein Arbeitsschritt kann entscheiden, wie Ihr Ergebnis gelingt. Keine Angst, er ist simpel.
Fleischpflanzerl: Mit diesem Trick werden sie besonders knusprig und lecker
Frisches Baguette mit vier Zutaten: So backen Sie den Klassiker
Baguette ist ein Klassiker, nicht nur in Frankreich. Besonders köstlich schmeckt das lange Weißbrot frisch aus dem Ofen. Mit diesem Rezept backen Sie sie selbst.
Frisches Baguette mit vier Zutaten: So backen Sie den Klassiker
Dieser Nudelsalat macht Sie zum Party-Star - er gelingt ganz einfach
Nudelsalat ist der Klassiker auf dem Partybüfett und so gut wie jeder hat seine eigene Variante in petto. Dieses cremige und bunte Rezept kommt besonders gut an.
Dieser Nudelsalat macht Sie zum Party-Star - er gelingt ganz einfach

Kommentare