Täuschung im Restaurant

Was heißt eigentlich "hausgemacht"?

Berlin - Selbstgemachter Kuchen, frisch gefertigte Nudeln: "Hausgemacht" bedeutet für Kunden oft eine frische und eigene Produktion der Waren. Doch der Begriff ist rechtlich nicht geregelt.

Wenn Speisen im Restaurant mit dem Zusatz "hausgemacht" auf der Karte stehen, dann sollte zunächst einmal eines gewährleistet sein: Die Ware ist vor Ort hergestellt worden. Tückisch: Lebensmittelrechtlich ist der Begriff "hausgemacht" nicht geregelt. Zwar gelte ein generelles Täuschungsverbot, erläutert der Verbraucherzentrale Bundesverband in Berlin. Im Zweifel muss allerdings ein Gericht klären, ob der Gast mit der Angabe getäuscht wurde.

Keine Aussagen über Zutaten

Oft denken Gäste in Restaurants, dass als "hausgemacht" bezeichnete Speisen und Getränke aus frischen, guten Zutaten selbstständig im Restaurant hergestellt werden. Das ist ein Irrtum. Es kann lediglich davon ausgegangen werden, dass etwa der Kuchen im Haus gebacken wurde oder Nudeln aus einem selbst hergestellten Teig stammen. Über die Zutaten sagt die Angabe „hausgemacht“ nichts aus - sie können aus Herstellungsverfahren stammen, die für eine Großküche üblich sind. Dazu gehören zum Beispiel Gewürzmischungen mit Zusatzstoffen. Bei dem Hinweis „wie hausgemacht“ können Kunden darauf schließen, dass das Lebensmittel zugekauft wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © iStock

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf diese Schokolade können Sie sicher ganz leicht verzichten
Wenn nur das Wort Schokolade fällt, läuft den meisten schon das Wasser im Mund zusammen. Ob das bei dieser Sorte auch der Fall ist?
Auf diese Schokolade können Sie sicher ganz leicht verzichten
Mineralwasser in Glasflaschen hält länger
Die Haltbarkeit von Wasser aus Flaschen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dabei ist kohlensäurehaltiges Wasser abgefüllt in Glasflaschen am längsten genießbar.
Mineralwasser in Glasflaschen hält länger
Thermomix zu teuer? Die Küchenmaschine können Sie jetzt mieten
Wer sich einen Thermomix ins Haus holt, muss tief in die Tasche greifen. Doch es geht auch billiger: Die beliebte Küchenmaschine können Sie jetzt auch mieten.
Thermomix zu teuer? Die Küchenmaschine können Sie jetzt mieten
Bio-Boom: "Der erfolgreichste Trend überhaupt"
Bio auf dem Vormarsch: Fast 10 Milliarden Euro gaben Deutschen im vergangenen Jahr für ungespritztes Obst und Biofleisch aus. Und das Wachstum hält an.
Bio-Boom: "Der erfolgreichste Trend überhaupt"

Kommentare