+
Pflaumen enthalten etliche Sekundäre Pflanzenstoffe. Beispielsweise Anthocyane sind für die Farbe der Früchte verantwortlich - und sollen sehr gesund sein.

Herbstklassiker mit Zusatznutzen: Pflaumen und Zwetschgen

Leckerer Kuchen, süßes Mus oder Kompott: Pflaumen schmecken auf ganz verschiedene Arten gut. Allen gemein ist die Wirkung der Früchte. Sie enthalten Anthocyane. Dieser Stoff ist sehr gesund.

Viele bekommen beim Gedanken an Pflaumen eher nostalgische Gefühle: Der Zwetschgenkuchen mit Streuseln der Großmutter oder das selbst gemachte Pflaumenmus von Mama. Doch, wer genauer hinschaut, was drin steckt, erkennt: Das was Pflaumen liefern, ist gerade jetzt heiß begehrt.

Pflaumen enthalten etliche Sekundäre Pflanzenstoffe, heißt es beim Verbraucherinformationsdienst aid. Beispielsweise Anthocyane sind für die Farbe der Früchte verantwortlich. Beim Menschen sollen sie die körpereigene Abwehr stärken, gegen Bluthochdruck wirken und den Cholesterinspiegel senken.

Außerdem enthalten Pflaumen viele Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium, Phosphate und Kalzium. Und in ihnen stecken B-Vitamine, die wichtig für Stoffwechsel und Nervensystem sind. Wichtige Spurenelemente sind Zink und Kupfer, das Blutbildung und Nervensystem unterstützt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Chips und Avocados einfrieren sollten
Sie wissen, dass Einfrieren Speisen haltbar macht. Aber ist Ihnen auch klar, dass Sie diese ungewöhnlichen Lebensmittel im Gefrierschrank lagern können?
Warum Sie Chips und Avocados einfrieren sollten
Igitt oder lecker? Saarländer erfindet Maggi-Eis
Die Speisewürze, die bisher Nudelsoßen, Suppen und Co. verfeinert hat, gibt es jetzt auch als Speiseeis. Da kann schon einmal die Frage aufkommen: Muss das sein?
Igitt oder lecker? Saarländer erfindet Maggi-Eis
Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt
Muss guter Wein teuer sein? Oder kann ein guter Tropfen auch wenig Geld kosten? Nicht immer zählt der Geschmack des Weines, wie eine Studie zeigt. Manchmal lassen wir …
Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Trinkgeld ist meist selbstverständlich, aber der Zeitpunkt ist dabei entscheidend. Geben Sie doch bereits zur Bestellung Trinkgeld - Sie werden überrascht sein.
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben

Kommentare