+
Das Unternehmen Thüringer Fischfeinkost Gebrüder Hopf GmbH hat Fertigsalate wegen Etikettierungsfehlern zurückgerufen. Foto: Lino Mirgeler/dpa-infocom/dpa-tmn

Etikettierungsfehler

Hersteller ruft Fertigsalate zurück

Ein Lebensmittelhersteller aus Thüringen hat Fertigsalate zurückgerufen. Grund dafür ist ein Etikettierungsfehler. Das könnte für Verbraucher zum Problem werden, die bestimmte Produkte nicht vertragen.

Floh-Seligenthal (dpa) - Die Thüringer Fischfeinkost Gebrüder Hopf GmbH in Floh-Seligenthal ruft Fertigsalate wegen Etikettierungsfehlern zurück.

Betroffen seien 200 Gramm-Packungen der Produkte Hopf Eiersalat und Hopf Geflügelsalat Fruchtig mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26. September bis 14./15. Oktober, wie das Unternehmen mitteilte.

Auf den Verpackungen fehlt laut Unternehmen der Hinweis auf Ei und Senf als Zutaten. Dies könne bei Menschen, die an einer Ei- oder Senfunverträglichkeit leiden, zu allergischen Reaktionen führen. Die Salate seien bundesweit ausgeliefert worden, hieß es. Kunden können die betroffenen Produkte zurück in die Lebensmittelgeschäfte bringen, wo der Verkaufspreis erstattet wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Fehler passiert uns jeden Tag beim Kochen - mit nervigen Folgen
Beim Kochen kann so einiges schiefgehen, aber eine Kleinigkeit macht so gut wie jeder falsch, ohne es überhaupt zu bemerken - bis es zu spät ist.
Ein Fehler passiert uns jeden Tag beim Kochen - mit nervigen Folgen
Es geht um die Wurst: Forscherin prophezeit Folge des Vegan-Booms, die noch niemand ahnt
Vegan ist angesagt - und die tierleid-freie Ernährung gewinnt immer mehr Fans. Kein Wunder, dass der Lebensstil auch in andere Bereiche des Alltag vordringt. Aber gleich …
Es geht um die Wurst: Forscherin prophezeit Folge des Vegan-Booms, die noch niemand ahnt
Nach Entlassung: Fast-Food-Mitarbeiterin deckt auf, wie beliebtes Essen wirklich zubereitet wird
Ein Video am Arbeitsplatz davon drehen, was man täglich so macht? Für diese Angestellte hatte das böse Folgen - erst gab es Beschwerden und dann die Kündigung.
Nach Entlassung: Fast-Food-Mitarbeiterin deckt auf, wie beliebtes Essen wirklich zubereitet wird
Aus diesem wichtigen Grund sollten Bäckerverkäuferinnen keine Handschuhe tragen
Im Verkauf von unverpackten Lebensmitteln ist es eigentlich gang und gäbe, dass das Personal Handschuhe trägt. Ein großer Fehler, wie Experten warnen.
Aus diesem wichtigen Grund sollten Bäckerverkäuferinnen keine Handschuhe tragen

Kommentare