+
Gold und Kaviar: Diese Pizza ist richtig teuer.

"24K"

Hochkarätiges Fast Food: Diese Pizza kostet 2.000 Dollar

Größer, schöner, besser: In New York sind Superlativen beheimatet. Das Restaurant Industry Kitchen verkauft passend dazu hochkarätige Pizza für stolze 2.000 Dollar.

Umgerechnet etwa 1.880 Euro kostet die Pizza namens „24K“ im Restaurant Industry Kitchen.

Belegt ist sie mit Trüffeln, Stilton-Käse aus England, Gänsestopfleber aus Frankreich, Kaviar aus dem Kaspischen Meer, essbaren Blumen und 24-Karat-Goldblättern aus Ecuador.

Das in Wall-Street-Nähe gelegene Restaurant will die reiche Klientel der Gegend widerspiegeln. Exorbitant teure Speisen und Getränke sind es in New York häufig zu haben, etwa ein mit Goldblättern verzierter Donut für 100, ein Margarita-Cocktail für 1200 und ein Hotdog für 2300 Dollar.

"24K" muss zwei Tage im Voraus bestellt werden. Seit sie vor zwei Monaten auf der Karte des Restaurants erschienen ist, wurden weniger als 20 Stück verkauft.

dpa

Die zehn beliebtesten Kantinen-Gerichte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weißweinschorle ist nicht gleich Weißweinschorle: So mischen Sie richtig
Klingt banal, dennoch: Wie mischt man eigentlich Weinschorle richtig? Und je mehr man sich damit beschäftigt, desto komplizierter wird die Antwort...
Weißweinschorle ist nicht gleich Weißweinschorle: So mischen Sie richtig
Mit diesem Bier wollen die Toten Hosen Bayern und Deutschland versöhnen
Die Toten Hosen sind für ihre Liebe zum Altbier bekannt, aber jetzt überraschen sie alle mit einer seltsamen Entscheidung und einem kuriosen Detail zum München-Konzert …
Mit diesem Bier wollen die Toten Hosen Bayern und Deutschland versöhnen
Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern
Fast-Food-Ketten stehen ja eigentlich permanent in Verdacht, ihre Burger mit Zutaten aus einem Chemiebaukasten zu basteln. Wie sieht es denn beim Käse aus?
Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern
Welche Teile vom Kalb nimmt man für was?
Kalbfleisch ist in der Küche sehr beliebt. Oft kommt es als Schnitzel auf den Teller. Aber es lassen sich auch andere Gerichte damit zaubern. Doch wann verwendet man …
Welche Teile vom Kalb nimmt man für was?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.