+
Augenschmaus: Sabine Eberl legt Wert auf eine ansprechende Präsentation der Ware.

Hofladen Eberlhof: Heimat im Einkaufskorb

Das Auge isst mit, genießt mit – und es kauft auch mit ein. Es braucht nur einen Schritt durch die Ladentür und der Kunde bekommt das Gefühl: „Hier bin ich gerne!“ Ist ja auch gleich um die Ecke, der Hofladen Eberlhof in Emmering bei Fürstenfeldbruck.

Zu Besuch im Hofladen Eberlhof in der Estinger Straße 9. Die Straße liegt auf dem Weg, wenn man von der Ampergemeinde nach Olching fährt, gegenüber vom Bürgerhaus. Parkplätze gleich vor dem Laden lassen auch größere Einkäufe zu. Frische Ware aus der Region direkt um die Ecke.

Kein Wunder, dass viele Bürger aus Emmering, den Nachbargemeinden und -städten beim Ehepaar Sabine und Anton Eberl einkaufen. „Zu 95 Prozent haben wir Stammkunden“, erklärt Anton Eberl. Aber warum kommen die vielen Produkte bei den Kunden aus der Region so gut an? „Weil sie einfach so gut schmecken“, so die klare Antwort eines Kunden. Und weil die Eberls bei jedem Produkt – vom Apfel bis zur Zitrone – sagen können, wo es herkommt. Die Äpfel konnten im milden Klima der Bodenseeregion gedeihen. Das Gemüse kommt aus eigenem Anbau, ergänzt durch regionale Partner. Darunter befindet sich beispielsweise die Bioland-Gärtnerei Hecker im benachbarten Olching.

Seit zwölf Jahren im Geschäft 

„Regionaler geht es nicht“, sagt das Ehepaar Eberl wie aus einem Mund. Vor zwölf Jahren haben sie mit dem Hofladen begonnen. „Da war er nur halb so groß wie jetzt“, erinnern sich die beiden. Doch die Qualität der Produkte sprach sich schnell herum. Die Eberls mussten erweitern, den Laden und das Sortiment. „Wir haben es gerne getan“, sagen sie. So könne man die eigene Ware und die der zuverlässigen Zulieferer selber vermarkten. Die beiden legen selbst Hand an, wenn es ums Veredeln geht.

"Der Wohlfühlgedanke ist uns wichtig"

Marmeladen aus Eigenproduktion, dekorativ ins Ladeninnere eingefügt, gehören zum Beispiel mit ins Sortiment. Auch da beweist Sabine Eberl Gefühl für die Region und die Natur. „Was wir verkaufen, muss zur Jahreszeit passen und zur Gegend.“ Massenware sei nicht ihr Ding. Das würden die Kunden spüren, ebenso wie die Liebe zum Detail, die die Eberls in ihr Ladengeschäft gesteckt haben. So hat Anton Eberl eine Weinecke gestaltet, die schon eine Einladungskarte für sich ist. „Da probiere ich gerne“, soll der Kunde denken – und die Erfahrungen geben dem Ehepaar Recht: „Der Wohlfühlgedanke ist für uns wichtig!“ Eine Philosophie, mit der die Emmeringer genau ins Schwarze getroffen haben. Ebenso wie mit ihren Produkten – für ein hochwertiges Stück Heimat im Einkaufskorb.

Infos & Kontakt

Hofladen Eberlhof, Estinger Straße 9, 82275 Emmering

Telefon 08141/43967, www.hofladen-eberl.de.

Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 bis 12 Uhr, Donnerstag und Freitag zusätzlich von 14.30 bis 18 Uhr, am Samstag von 8 bis 12 Uhr.

Hans Kürzl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewürz-ABC: Pfeffer kann mehr als nur schärfen
Pfeffer ist aus deutschen Küchen nicht mehr wegzudenken. Die meisten verwenden allerdings nur den bekannten schwarzen oder grünen Pfeffer. Dabei gibt es unzählige …
Gewürz-ABC: Pfeffer kann mehr als nur schärfen
Mais-Suppe mit Popcorn
Der Schriftsteller Erich Kästner hat mal geschrieben: "Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch." Irgendwie passt der Spruch des Kinderbuchautors ganz gut …
Mais-Suppe mit Popcorn
Ohne diesen längst vergessenen Schnaps geht bald nichts mehr
Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, dass nach den Craft-Bieren und dem wieder entflammten Gin-Kult auch dieser urdeutsche Schnaps ein Comeback feiert.
Ohne diesen längst vergessenen Schnaps geht bald nichts mehr
Die traurige Wahrheit über Baby-Karotten
Babykarotten sind klein, lecker und der perfekte Snack für zwischendurch. Aber wo kommen die Minikarotten eigentlich her? Die Wahrheit ist unglaublich.
Die traurige Wahrheit über Baby-Karotten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion