Zwei Rezeptvarianten

Schnelle Käsespätzle: Den köstlichen Klassiker im Ofen oder in der Pfanne zubereiten

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Käsespätzle sind ein traditionelles und beliebtes Essen – und natürlich sehr lecker. Wir zeigen Ihnen zwei Rezepte, wie Sie den Klassiker schnell zubereiten können.

Zugegeben, für die klassischen Käsespätzle braucht man etwas mehr Zeit: Spätzle selber machen heißt, einen Teig zuzubereiten und diesen dann entweder zu schaben oder durch die Spätzlepresse zu drücken – da scheiden sich die Kochgeister. Wir machen es uns stattdessen einfach und bereiten unsere Gerichte mit fertigen Spätzle aus dem Kühlregal zu. Manch ein Schwabe oder Fan der Allgäuer Spezialität wird da zwar meckern, aber einen Vorteil können auch sie nicht abstreiten: Die leckeren Käsespätzle stehen viel schneller auf dem Tisch! Und wenn der Hunger auf die cremige Spezialität groß ist, dann ist das ein gutes Argument für diese zwei schnellen Rezepte: einmal aus der Pfanne, einmal aus dem Ofen. Perfekt für den Feierabend*.

Variante 1: Schnelle Käsespätzle in der Pfanne zubereiten

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Zwiebeln
  • 50 g Butter
  • 400 g Spätzle aus dem Kühlregal
  • Salz und Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 150 g geriebener Emmentaler
  • 3 EL Milch
  • 1-2 EL Öl zum Braten
  • Schnittlauch

Probieren Sie auch: Fünf Tipps für selbstgemachte Kartoffelknödel: So gelingt das klassische Rezept.

So machen Sie schnelle Käsespätzle in der Pfanne mit Röstzwiebeln

  1. Schälen und schneiden Sie eine Zwiebel in Würfel. Dünsten Sie die Zwiebelwürfel mit der Butter in einer Pfanne glasig.
  2. Geben Sie die Spätzle hinzu und lassen Sie sie leicht anrösten. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.
  3. Nun geben Sie den Emmentaler dazu und löschen alles mit der Milch ab. Lassen Sie die Flüssigkeit reduzieren und den Käse schmelzen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.
  4. Für die Röstzwiebeln schälen und schneiden Sie die zweite Zwiebel in Ringe und braten diese in Öl in einer Pfanne knusprig braun an.
  5. Richten Sie die Käsespätzle auf Tellern an und garnieren Sie sie mit den Röstzwiebeln und klein geschnittenem Schnittlauch.

Auch lecker: So haben Sie Risotto bestimmt noch nicht gegessen – leckeres Rezept für den Thermomix.

Käsespätzle sind ein Klassiker der traditionellen Küche, aber sie schmecken auch in diesen schnell gemachten Varianten.

Variante 2: Schnelle Käsespätzle aus dem Ofen

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 g Spätzle aus dem Kühlregal
  • Salz
  • 1 ½ EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Milch
  • geriebene Muskatnuss
  • 100 g Gouda
  • ½ Zwiebel
  • Schnittlauch 

Lesen Sie auch: Lust auf vegetarische Fleischpflanzerl-Alternativen? Diese Bratlinge müssen Sie probieren.

Schnelle Käsespätzle aus dem Ofen: So geht‘s

  1. Kochen Sie die Spätzle in Salzwasser nach Packungsanweisung.
  2. Schmelzen Sie 1 EL Butter in einem Topf, rühren Sie das Mehl ein und schwitzen Sie es kurz an. Gießen Sie die Brühe und die Milch unter Rühren dazu. Lassen Sie alles aufkochen und für 5 Minuten köcheln, schmecken Sie die Sauce mit Salz und Muskatnuss ab.
  3. Raspeln Sie den Gouda grob. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (175 °C Umluft) vor.
  4. Gießen Sie die Spätzle ab und geben Sie sie zurück in den Topf. Mischen Sie den Käse (stellen Sie etwas davon beiseite zum Bestreuen) und die Sauce unter und geben Sie alles in eine kleine Auflaufform.
  5. Bestreuen Sie es mit dem übrigen Käse und überbacken Sie die Spätzle im Ofen für etwa 30 Minuten.
  6. Schälen und schneiden Sie die Zwiebel in Ringe. Schmelzen Sie die restliche Butter in einer Pfanne und rösten Sie die Zwiebelringe darin an. Würzen Sie mit Salz.
  7. Bestreuen Sie die fertigen Käsespätzle aus dem Ofen mit den Zwiebelringen und klein geschnittenem Schnittlauch.

Im Video: Auch lecker – Mini-Pfannenpizza

(mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Weiterlesen: Wie beim Italiener: So gelingen perfekte selbstgemachte Nudeln.

Lebensmittel, die alle ständig verwechseln: Kennen Sie den Unterschied?

Lauch (Porree) und Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln) sehen ähnlich aus, sind aber verschiedene Gemüse.
Natron ist nicht 1:1 mit Backpulver ersetzbar.
Symbolbild zum Thema Kuchen backen: Backpulver wird zum Mehl in einem Sieb in einer Rührschüssel gegeben.
Mandarine oder Clementine? Das ist hier die Frage.
Lebensmittel, die alle ständig verwechseln: Kennen Sie den Unterschied?

Rubriklistenbild: © Bernd Jürgens/Imago

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare