1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Dieser Kaiserschmarrn wird Sie vom Hocker reißen – dabei ist er sogar diätgeeignet

Erstellt:

Von: Maria Wendel

Kommentare

Kaiserschmarrn: ein Klassiker in Österreich.
Kaiserschmarrn: Mit diesem Rezept können Sie die Leckerei auch kalorienarm zubereiten. © Eibner-Pressefoto/EXPA/Feichter via www.imago-images.de

Kaiserschmarrn ist nicht das üblichste Gericht, wenn man abnehmen will. Doch wenn Sie dieses Rezept nachmachen, können Sie ihn ohne schlechtes Gewissen genießen.

Mit Kaiserschmarrn verbinden wir vor allem Österreich, Biergärten oder eine wohlverdiente Pause auf der Berghütte beim Wandern. Dass der Klassiker im Originalrezept* nicht unbedingt durch gesunde Zutaten überzeugt, ist wahrscheinlich klar. Aber mit ein paar Kniffen und ausgetauschten Zutaten machen Sie aus dem kalorienreichen Schmankerl ein diätgeeignetes, eiweißreiches Gericht. Das liegt vor allem an der verwendeten Proteinbombe Skyr: Dieses Milchprodukt wird in Deutschland zunehmend beliebter. Hinsichtlich Konsistenz und säuerlichem Geschmack erinnert Skyr an eine Mischung aus Joghurt und Quark und kann wie diese beiden gelöffelt werden, etwa mit Obst. Sie können auch einen leckeren Kuchen oder Skyr-Brötchen damit backen – oder eben ein Kaiserschmarrn-Rezept so abwandeln, dass es für Diäten geeignet ist. Außer der Verwendung von Skyr gelingt das durch den Austausch von Zucker und den Einsatz von nur wenig Mehl – stattdessen liegen Haferflocken hoch im Kurs!

Auch interessant: Abnehmen mit Low-Carb-Brot ohne Mehl: Dieses Brot macht lange satt und geht schnell.

Rezept für kalorienarmen Kaiserschmarrn – viel Protein dank Geheimzutat

Portionen: 2
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Auch lecker: Diese Pudding-Oats sind herrlich cremig und machen trotzdem schlank.

Kaiserschmarrn zum Abnehmen: So gelingt das kalorienarme Schlemmer-Rezept

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Zuerst trennen Sie die Eier – mit diesem Flaschentrick gelingt das Eiertrennen genial einfach.
  3. Verrühren Sie in einer Schüssel Eigelb, Milch, Skyr, die Hälfte vom Xucker, Mehl, Haferflocken, Zimt und Backpulver. Der Teig sollte eine dickflüssige Konsistenz haben.
  4. Schlagen Sie das Eiweiß mit dem übrigen Xucker und der Prise Salz steif. Erfahren Sie hier Tipps und Tricks für den perfekten Eischnee.
  5. Heben Sie den Eischnee vorsichtig mit einem Spatel unter den Teig. Nicht zu viel rühren, sonst geht die ganze schöne Luft wieder hinaus.
  6. Erhitzen Sie eine (ofenfeste!) Pfanne auf dem Herd und lassen Sie das Kokosöl darin schmelzen. Gießen Sie den Teig in die Pfanne und lassen Sie ihn für etwa 3 Minuten stocken. Jetzt stellen Sie die Pfanne für 10-12 Minuten in den heißen Ofen.
  7. Holen Sie die Pfanne wieder aus dem Ofen (Vorsicht: heiß!) und zerrupfen Sie den Teig mithilfe von Pfannenwender in kleine Stücke.
  8. Streuen Sie den Kokosblütenzucker über den Kaiserschmarrn und stellen Sie die Pfanne nochmals für ca. 5 Minuten in den Ofen, sodass der Zucker karamellisiert.

Und fertig ist der kalorienarme Kaiserschmarrn. Einfach aus dem Ofen holen und auf Tellern servieren. Dazu passen ganz nach Belieben verschiedene Beilagen wie geschnittenes Obst, Erdbeersauce oder Apfelmus. Guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare