Die gefüllte Melone ist ein wunderbares Essen für den Sommer. Foto: © Lisa Rienermann

kavun dolmasi: Gefüllte Melone

Im Stadtviertel Fatih liegt das Restaurant asitane mit einem ganz besonderen Fokus - der Zubereitung alter osmanischer Gerichte aus der Sultanküche. Die gefüllte Melone sieht so schick aus, dass wir sie uns großartig auf einem Bankett des Sultans vorstellen können.

Kategorie: Hauptspeise (glutenfrei)

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Zutaten für 4 Personen:

2 Galia-Melonen

300 g Reis

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 Kardamom-Kapseln

Sonnenblumenöl

400 g Hackfleisch

3 EL Granatapfelsirup

3 EL Korinthen

4 EL Walnüsse, gehackt (ca. 60 g)

50 g Pinienkerne

50 g Pistazien, geschält

3 TL Paprikaflocken (pul biber)

1 Prise Kreuzkümmel

1/2 TL Gewürz vom Essigbaum (sumak)

1 TL Schwarzkümmel

1 TL getrocknete Minze

1 Prise Zimt

1 EL Zitronensaft

Salz

Pfeffer

ca 2 EL Honig

1-2 TL frische Minze, gehackt

1-2 TL Petersilie, gehackt

Zubereitung:

Melonen horizontal mit einem scharfen Messer im Zick-Zack-Muster aufschneiden. Kerne entfernen und die Hälfte des Fruchtfleisches mit einem Teelöffel in Kugeln herauslösen und in eine Schüssel geben. Melonenschale und Melonenstücke beiseite stellen.

Den Reis nach Packungsanweisung weich kochen und ebenfalls beiseite stellen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Kardamom-Kapseln aufschneiden, die Samen herausnehmen und in einen Mörser fein zermahlen.

In einer großen Pfanne etwas Sonnenblumenöl erhitzen, die Zwiebeln mit dem Knoblauch hineingeben und rösten, bis sie leicht braun sind. Das Hackfleisch dazugeben und kräftig umrühren. Bei mittlerer Hitze das Hack gar braten.

Granatapfelsirup, Korinthen und alle Nüsse dazugeben, umrühren und 1 TL Paprikaflocken (der Rest ist für die Soße), Kreuzkümmel, Gewürz vom Essigbaum, Schwarzkümmel, getrocknete Minze, Zimt und Kardamom hinzufügen. Mit Zitronensaft abschmecken. Salzen und pfeffern.

Den Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. Gekochten Reis zum Fleisch geben, umrühren und jeweils etwa ein Viertel der Mischung in die ausgehöhlten Melonen geben, nicht ganz bis zum Rand füllen. Die Melonen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen und auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Melonenkugeln bei mittlerer Hitze kurz anbraten. Den Honig darüber geben, mit den restlichen Paprikaflocken und 2 Prisen Salz bestreuen.

Die Melonen aus dem Ofen nehmen. Frische Minze und Petersilie darüber streuen und mit der scharfen Melonen-Buttersauce servieren.

Literatur:

YEMEK (Essen)

Rezepte aus Istanbul

Autorinnen: Isabel Lezmi, Lisa Rienermann, Veronika Helvacioglu

Edel Verlag

Preis: 17,95 Euro

ISBN 978-3-8419-0311-2

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Achtung! Hersteller warnt vor Fremdkörpern in Kokoschips
Diese Leckerei sollten Sie momentan lieber mit Vorsicht genießen: In einer bestimmten Charge der „Bio Kokoschips“ von „Snack Mich“ könnten sich Fremdkörper befinden.
Achtung! Hersteller warnt vor Fremdkörpern in Kokoschips
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Salmonellengefahr besteht oft bei rohem Fleisch oder Eiern. Nun wurden die Erreger in einer Salami bei Aldi entdeckt. Verbraucher werden vor dem Verzehr gewarnt.
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt
Die perfekte Optik einer selbst gemachten Donauwelle ist nicht einfach. Wer sich an ein paar Regeln hält, dem gelingt der köstliche Klassiker aber mit etwas Übung.
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
In der Früh muss Milch griffbereit für Kaffee und Müsli sein - oft findet sie sich daher in der Kühlschranktüre wieder. Das ist aber keine optimale Lösung.
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte

Kommentare