+
Kellogg's wird gesünder.

Reaktion auf Verbraucherwünsche

Kellogg's verbannt künstliche Aromen und Farbstoffe aus Müsli

Der US-Lebensmittelriese Kellogg's verbannt weltweit künstliche Geschmacks- und Farbstoffe aus seinen Frühstücksflocken.

Die Produkte sollten spätestens Ende 2018 komplett ohne solche Zusatzstoffe hergestellt werden, sagte Firmensprecher Kris Charles am Mittwoch. Auch eine Reihe von Snacks sollten künftig frei von künstlichen Aromen und Farbstoffen sein. Kellogg's bietet neben den bekannten Frühstücksflocken unter anderem auch Müsliriegel an.

Hintergrund der Entscheidung sind laut Charles veränderte Wünsche der Kunden, insbesondere in den USA. Den Verbrauchern solle das angeboten werden, "was sie wollen", erläuterte der Firmensprecher. Verbraucher in den USA legen seit einiger Zeit verstärkt Wert auf gesündere Lebensmittel. Darauf reagierte beispielsweise auch der Fastfood-Riese McDonald's und beschloss, kein Hühnerfleisch mehr zu verarbeiten, das von mit Antibiotika behandelten Tieren stammt.

Kellogg's hat zugleich mit sinkender Nachfrage zu kämpfen. Die Einnahmen aus dem heimischen Geschäft mit Frühstücksflocken gingen im zweiten Quartal 2015 um 2,3 Prozent zurück. Der Gesamtumsatz sank um 5,1 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar (3,2 Milliarden Euro).

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zitronen-Minz-Limonade mit Honig
An heißen Tagen greifen wir gern zu eisgekühlter Limonade, die meist viel Zucker und Unmengen an chemischen Zusätzen enthält. Selbstgemachte Limonade ist dagegen nicht …
Zitronen-Minz-Limonade mit Honig
Gekochtes Ei schälen: Warum lassen sich manche Eier nicht pellen?
Für viele gibt es kein gutes Frühstück ohne Ei und die meisten schrecken das Ei ab, um es leichter zu schälen. Aber warum klappt das bei manchen Eiern nicht?
Gekochtes Ei schälen: Warum lassen sich manche Eier nicht pellen?
Zwölfjährige schreibt vernichtende Restaurantkritik
Ein Restaurantbesuch in Spanien verleitet die Tochter eines Fernsehkochs zu einer krassen Kritik. Nach diesen Worten versinkt der Restaurantchef sicher im Boden.
Zwölfjährige schreibt vernichtende Restaurantkritik
Kerne und Pflanzenteile können krank machen
In einen Smoothie sollte möglichst viel frisches Obst und Gemüse hineinkommen. Aber Achtung: Nicht jeder Kern oder jedes Teil einer Pflanze sollte man verwenden, sonst …
Kerne und Pflanzenteile können krank machen

Kommentare