+
Kirschen sind vielseitig, lecker und ein Symbol für den Sommer - nur das Entkernen stört. Kurzes Einfrieren macht es leichter.

Sommerzeit ist Kirschenzeit

Kirschen vor dem Entsteinen kurz gefrieren

Sommerzeit ist Kirschenzeit. Die roten Früchte sind lecker und gesund. Das einzige, was stört, sind ihre Kerne. Um sie leichter zu entfernen, hilft ein kurzer Abstecher ins Gefrierfach.

Kirschen sind köstlich auf dem Kuchen oder in Desserts. Etwas nervig ist allerdings das Entsteinen. Einfacher geht das, wenn die Kirschen vorher wenige Minuten im Gefrierfach lagen.

Aus dem leicht gefrorenen Fruchtfleisch der Kirschen lasse sich der Stein besser lösen. Darauf weist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse hin.

Verbraucher erkennen reife Kirschen an ihrer prallen Form - aber nicht unbedingt an der Farbe. Auch helle Früchte können süß und lecker schmecken - das kommt ganz auf die Sorte an.

Wer die Früchte nicht direkt nach dem Kauf isst oder verarbeitet, legt sie am besten in einem Plastikbeutel in den Kühlschrank. Dort halten sie sich allerdings in der Regel höchstens zwei Tage. Waschen sollte man sie erst, wenn man sie braucht oder verzehrt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Zutat sollte auf keinen Fall ins Rührei - viele machen es immer wieder falsch
Rührei gehört für viele Deutsche zu einem gelungenen Frühstück einfach dazu. Doch eine Zutat hat darin überhaupt nichts verloren - behauptet ein Experte.
Diese Zutat sollte auf keinen Fall ins Rührei - viele machen es immer wieder falsch
Es ist nicht alles Gold, was glitzert
Vor allem zu Weihnachten stehen glitzernde Kekse hoch im Kurs. Doch Vorsicht ist geboten - Glitzerprodukte können schädlich sein. Selbstgemachtes Glitzer ist …
Es ist nicht alles Gold, was glitzert
Walnüsse, Haselnüsse und Co.: Das müssen Sie vor dem Essen unbedingt beachten
Die Vorweihnachtszeit ist auch Nuss-Zeit. Momentan genießen viele Menschen Walnüsse, Mandeln und Haselnüsse in rauen Mengen. So bleiben sie lange frisch.
Walnüsse, Haselnüsse und Co.: Das müssen Sie vor dem Essen unbedingt beachten
Mit diesen zwei Alltagsgegenständen machen Sie Fleisch, Fisch und Gemüse länger haltbar
Einfrieren ist eine verbreitete Möglichkeit, Lebensmittel länger haltbar zu machen. Allerdings können Sie mit einem kleinen Tipp noch viel mehr Zeit herausschlagen.
Mit diesen zwei Alltagsgegenständen machen Sie Fleisch, Fisch und Gemüse länger haltbar

Kommentare