+
Spannendes Sortiment: Gregor Sturm vor dem Regal mit seinen Schätzen

Loreley und Vintage-Selection

Klein und fein: Zwei neue Wein-Bars

München - Freunde des Rebensaftes kommen hier auf ihre Kosten: Wir stellen zwei neue Wein-Bars in München vor. Ihre Betreiber erklären die Besonderheiten.

Loreley: keine Gefahr, Schiffbruch zu erleiden

Durchdacht, aber nicht verkopft: So lässt sich das Konzept der Loreley beschreiben, Etwas versteckt und doch zentral liegt die neue Weinbar ums Eck vom Isartor. Angst, Schiffbruch zu erleiden, braucht hier niemand zu haben, denn das Sortiment ist sorgfältig gewählt und überschaubar aufgebaut: Die Weine sind in vier Kategorien eingeteilt. Das Achterl (0,125 l) kostet vier, sechs oder neun Euro. „Wir haben bewusst das Achterl gewählt“, erklärt Betreiber Gregor Sturm. „Bei 0,1 Liter ist es oft der entscheidende kleine Schluck zu wenig, bei 0,2-Liter-Gläsern kann man nicht genug Verschiedenes probieren.“ Und da gibt es reichlich zu entdecken. 40 Weine werden glasweise ausgeschenkt, 600 Flaschenweine stehen auf der Liste. Die Weine kommen aus den klassischen Weinbaugebieten Europas, aber nicht (nur) von große, bekannten Namen. Mit dem Wein hat Sturm schon als Schüler Erfahrung gemacht: Als Schulfreund von Stephan Geisel (Königshof) wusste er bald, wo er für den Papa und dessen Bekannte besondere Tropfen auftreiben konnte. Wein ist auch während seiner Karriere als Theaterarchitekt Sturms Leidenschaft geblieben; genau betrachtet ist die Loreley-Liste sein privates Kellerbuch, das er nun für alle aufgeschlagen hat. Und die Bar ist sein Wohnzimmer für alle. Und Essen? Als Begleitung zum Wein gibt es nicht viel, aber das gut: Wurst Käse, jeden Tag ein wechselndes warmes Gericht wie Boeuf Bourgignon. Dazu gibt’s – Ehrensache - einen Burgunder.

Marienstraße 8

Innenstadt

Tel. 089/33 24 35

Mo. bis Do. 17 bis 1 Uhr, Fr. und Sa. 14 bis 3 Uhr,

So. und Fei. geschl.

Vintage-Selection: Wein spricht Deutsch

Ziemlich weit hinten im Glockenbachviertel hat Marian Kreuzer seine Vintage-Selection eröffnet. Und anders, als der Name vermuten lassen würde, gibt es hier konsequent nur deutschen Wein. 120 Etiketten umfasst die Auswahl – große Namen wie Wegeler aus dem Rheingau sind darunter, aber auch viele eher weniger bekannte Weingüter. „Die Mischung muss stimmen“, sagt Kreuzer, der die kleine Bar zunächst als reine Weinhandlung betreiben wollte. „Doch ich habe am Interesse der Kunden und Nachbarn gesehen, dass eine kleine Bar hier gut funktionieren kann“, erklärt er. Rund zwei Dutzend Weine schenkt er glasweise aus, los geht’s mit einem Weißburgunder aus Rheinhessen (0, 1 l 2,80 Euro), die Flaschen sind sehr fair kalkuliert (ab 15 Euro).

Als Grundlage gibt es Wurst- und Käseteller (klein 6,50 Euro groß 12 Euro), Bruschetta (5,50 Euro) oder Flammkuchen (8 Euro). Und wer Gefallen an einem Wein gefunden hat, kann ihn für zuhause mitnehmen, die Bücher aus dem Diogenes-Verlag ebenso.

Vintage-Selection

Westermühlstr. 39

Tel.089/88 56 97 18

Mo bis Fr. ab 15 Uhr

So. und Fei. geschl.

Wein & Wahrheit

2011 Riesling trocken „Roter Schiefer“, Weingut Seebrich

Rheinhessen ist Deutschlands größtes Weinbaugebiet und aktuell vielleicht das spannendste. Eine neue Generation von Winzern nutzt das große Potenzial des Hügellands zwischen Worms und Bingen und arbeitet hart daran, das Image des Massenproduzenten abzuschütteln. Der Riesling vom Weingut Seebrich wächst auf dem berühmten „Roten Hang“ bei Nierstein. Das Schiefergestein gibt dem Wein zu seiner markanten Frucht (Pfirsich, Aprikose) eine Eleganz, und Tiefgründigkeit, wie man sie bei Weinen dieser Preisklasse selten findet. Schmeckt besonders zu feinem Fisch, sommerlichen Salaten mit Meeresfrüchten oder Geflügel. 7,20 Euro bei Vintage-Selection, Tel. 089/88 56 97 18.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternekoch verrät, welches Küchengerät Sie unbedingt haben sollten
Thermomix? Kitchen Aid? Mixer? Praktische Küchenhelfer gibt es viele. Starkoch Gordon Ramsay verrät nun, welche Geräte er beim Kochen nicht mehr missen möchte.
Sternekoch verrät, welches Küchengerät Sie unbedingt haben sollten
Fix und fein: Foodbloggerin verrät Plätzchen-Rezepte für Back-Muffel
Plätzchen essen die meisten gern - sie backen ist allerdings nicht jedermanns Sache. Unsere Foodbloggerin Bianca verrät fünf Plätzchenrezepte, die schnell gehen und fein …
Fix und fein: Foodbloggerin verrät Plätzchen-Rezepte für Back-Muffel
Skandal bei Tripadvisor: Fake-Restaurant schafft es auf Platz eins
Ein Brite mogelt ein frei erfundenes Lokal in London bis an die Spitze der Restaurant-Charts bei Tripadvisor. Wie er das geschafft hat, lesen Sie hier.
Skandal bei Tripadvisor: Fake-Restaurant schafft es auf Platz eins
Was gegen herausschwappende Milch hilft
Viele kennen das Problem mit einem neu geöffneten Milchkarton: Beim Ausgießen schwappt die Milch stoßweise in die Tasse und spritzt rund herum auf die Küchenplatte. Doch …
Was gegen herausschwappende Milch hilft

Kommentare