+
Sieht "überfahren" aus, schmeckt aber köstlich.

Gericht

Was koche ich heute: Road Kill Duck Fajita vom Schwenkgrill

Eine Fajita kennen die meisten Menschen. Entweder aus dem Urlaub in Südamerika oder Spanien. Oder vom Tex-Mex Lokal um die Ecke. Aber was zum Geier bedeutet "Road Kill Duck"?

Vorweg: Diesen Begriff gibt es eigentlich noch gar nicht. Ein kleiner Neologismus sozusagen. Er leitet sich vom „Road Kill Chicken“ ab.

Das platte Huhn

Es ist ein bildhafter Ausdruck für ein überfahrenes Hähnchen, denn: Beim Rezept zum „Road Kill Chicken“ wird dem Hähnchen das Rückgrat entfernt. Anschließend wird es aufgeklappt und so wie die Ente auf dem Bild oberhalb plattgedrückt und gegrillt. Und sieht deshalb aus wie ein überfahrenes Huhn. Meist wird das Hühnchen während des Grillvorgangs noch ein wenig beschwert. Mit einer gusseisernen Pfanne etwa. Das Ganze mag dem Namen nach und besonders dem Bild, das man vor dem geistigen Auge hat, ein wenig makaber klingen, schmeckt aber sehr gut.

Für dieses Rezept kam nun an Stelle des Hühnchens eine Ente auf den Grill. Und zwar auf einen Schwenkgrill wie im Video zu sehen. Auch wurde zur Zubereitung der Fajita-Füllung noch ein zweiter Grill benötigt. Selbstverständlich klappt die Zubereitung aber auch mit einem handelsüblichen Gas- oder Kohlegrill sowie in der Küche. Dort unter Zuhilfenahme von Herd und Ofen. Die Anleitung für alle Varianten ist unterhalb zu finden.

So gelingt Ihnen der Road Kill Duck Fajita vom Schwenkgrill

Portionen: 5-6
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Grillzeit: 2 Stunden
Wartezeit: keine

Zutaten für den Road Kill Duck Fajita vom Schwenkgrill

Road Kill Duck

  • 1,7 kg Ente
  • 1 EL Salz

Die Füllung für den Road Kill Duck Fajita

  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Paprika (rot und grün)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Rucola
  • 3 Tomaten
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Oregano
  • 200 g Saure Sahne
  • 200 g Fajita-Soße
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Außerdem:1 Pck. Tortillas

Road Kill Duck Fajita vom Schwenkgrill: Zubereitung

Road Kill Duck

  1. Die Ente waschen und trocken tupfen.
  2. Bürzel und Wirbelsäule entfernen und schmetterlingsförmig aufklappen.
  3. Die Ente von beiden Seiten mit Salz einreiben und für jeweils 25 bis 30 Minuten pro Seite auf dem Schwenker knusprig grillen. Eine Pfanne zum Beschweren auflegen. Die Ente kann aber auch auf dem Grill mit Deckel oder im Backofen bei 180 Grad zubereitet werden. Die Garzeit beträgt dann circa 1,5 Stunden.
  4. Die Entenbrust auslösen und in kleine Stücke schneiden.

Die Füllung für den Road Kill Duck Fajita

  1. Paprika und Zwiebel klein schneiden.
  2. Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und Paprika und Zwiebeln zusammen mit den Gewürzen andünsten.
  3. Die Entenbruststücke zugeben.
  4. Rucola und Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Saure Sahne mit Salz und Pfeffer abschmecken

Road Kill Duck Fajita "bauen"

  1. Die Tortillas erwärmen. Dazu legt man sie entweder kurz auf den Grill, in den Backofen oder in die Mikrowelle.
  2. Nun wird jeweils eine Seite der Tortillas belegt. Dazu setzt man mittig etwas Saure Sahne und Fajita-So0ße und verstreicht diese leicht. Anschließend etwas vom Pfannen-Gemüse, der Entenbrust, dem Rucola und den Tomaten ebenfalls mittig auf die Tortilla-Fladen legen.
  3. Die Tortillas erst von unten nach oben zu etwa 1/3 einschlagen und dann die Seiten einklappen und fertig rollen.

Guten Appetit!

Das Rezept für Road Kill Duck Fajita im Video

Weitere Rezepte finden sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnitzel schmecken sofort besser, wenn Sie diese Zutat verändern
Schnitzel sind ein Lieblingsgericht der Deutschen. Neben der Qualität des Fleisches ist der Geschmack das A und O. So gelingt Ihnen das perfekte Schnitzel!
Schnitzel schmecken sofort besser, wenn Sie diese Zutat verändern
Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz schnell und leicht
Es gibt kaum etwas, das herrlicher ist, als frisches, duftendes Brot. Sie können sich selbst mit diesem Genuss verwöhnen und müssen gar nicht viel dafür tun.
Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz schnell und leicht
Schnell im Bauch: Bratapfel mit Blitz-Marzipansoße
Duftende Bratäpfel sind eine Kindheitserinnerung, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt? Dann sollten Sie dieses Rezept ganz schnell ausprobieren.
Schnell im Bauch: Bratapfel mit Blitz-Marzipansoße
Grüne Tomaten nachreifen: So gelingt es Ihnen problemlos
Grüne Tomaten sollten Sie auf keinen Fall essen, aber in den Müll werfen müssen Sie sie auch nicht. Sie können Tomaten zu Hause richtig nachreifen lassen.
Grüne Tomaten nachreifen: So gelingt es Ihnen problemlos

Kommentare