+
So häuten die Profis: Tomaten kurz in kochendes Wasser geben und anschließend mit eiskaltem Wasser abschrecken. Foto: Jan-Philipp Strobel

Kochendes und Eiswasser helfen beim Tomaten enthäuten

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Viele Rezepte setzen gehäutete Tomaten voraus. Nur wie pult der Koch die Schale am besten ab? Mit Hilfe von Wasser. Erst muss es heiß sein, dann eiskalt.

Mit Hilfe von kochendem Wasser und Eiswasser lässt sich die Haut einer Tomate leicht abziehen. Denn besonders für Suppen oder Soßen sollten Tomaten vor der weiteren Zubereitung enthäutet werden. Rainer Werchner, Vorstandsmitglied beim Verband der Köche Deutschlands, rät zu folgendem Vorgehen: Zunächst wird der Strunk der Tomate mit dem Messer kegelförmig entfernt. Dann sollte der Koch die Haut der Frucht im oberen Bereich kreuzförmig einschneiden.

"Die Tomaten werden 30 bis 40 Sekunden mit einer Schaumkelle in das kochende Wasser gegeben", erläutert er. Danach kommen sie sofort in das Eiswasser - zum Abschrecken. Anschließend lässt sich die Haut mit dem Messer, ausgehend von dem eingeschnittenen Kreuz, leicht abziehen. Dann kann die Tomate weiterverarbeitet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schockierend: Dieses alkoholfreie Bier sollten Sie lieber nicht trinken
Autofahrer, Schwangere und Co.: Für viele ist ein alkoholfreies Bier eine gute Alternative zum herkömmlichen. Stiftung Warentest hat 20 untersucht. Mit einigen …
Schockierend: Dieses alkoholfreie Bier sollten Sie lieber nicht trinken
Was bei Allergien gegen Obst und Gemüse hilft
Obst und Gemüse können Allergene enthalten, die im Körper manchmal unerwünschte Abwehrreaktionen auslösen. Ganz verzichten müssen Betroffene auf die für sie …
Was bei Allergien gegen Obst und Gemüse hilft
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Der Thermomix ist für viele der heilige Gral der Küchenhelfer. Kein Wunder, dass er auch Ziel für Spott ist. Lidl nimmt jetzt das neue Produkt aus dem Haus Vorwerk aufs …
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Wenn Sie das nächste Mal Nudeln kochen, denken Sie daran: Schütten Sie nie mehr das Nudelwasser in den Abfluss. Köche nennen es nicht umsonst "flüssiges Gold".
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.