+
Beim Kohlrabi werden die Blätter am besten mitverwendet - in ihnen stecken wertvolle Mineralstoffe. Foto: Daniel Karmann

Kohlrabi: Das Beste steckt in den Blättern

Wer gerne Kohlrabi isst, sollte sich nicht nur an der gesunden Knolle erfreuen. Auch die Blätter enthalten wertvolle Inhaltsstoffe - der Gehalt an Mineralstoffen ist sogar höher als in der Knolle selbst. Für die Zubereitung gibt es viele Möglichkeiten.

Bonn (dpa/tmn) - Kohlrabi sind gesund und kalorienarm. Das gilt ganz besonders für die Blätter, die allerdings oft im Müll und nicht auf dem Teller landen. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Die Blätter enthalten beispielsweise die Sekundären Pflanzenstoffe Carotinoide, die im Körper zu Vitamin A umgewandelt werden. Auch ihr Gehalt an Mineralstoffen ist höher als der der Knollen - so steckt in den Blättern beispielsweise das wichtige Phosphor. Aber wie isst man die Blätter? Sie verfeinern beispielsweise Suppen und Soßen, mit etwas Zitronensaft lassen sie sich außerdem ähnlich wie Spinat zubereiten. Aus größeren Blättern lassen sich Rouladen rollen.

Aber auch die Knollen sind sehr gesund. Sie sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen wie Kalium.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Salmonellengefahr besteht oft bei rohem Fleisch oder Eiern. Nun wurden die Erreger in einer Salami bei Aldi entdeckt. Verbraucher werden vor dem Verzehr gewarnt.
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt
Die perfekte Optik einer selbst gemachten Donauwelle ist nicht einfach. Wer sich an ein paar Regeln hält, dem gelingt der köstliche Klassiker aber mit etwas Übung.
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
In der Früh muss Milch griffbereit für Kaffee und Müsli sein - oft findet sie sich daher in der Kühlschranktüre wieder. Das ist aber keine optimale Lösung.
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Produkte "ohne Zuckerzusatz" enthalten trotzdem oft Zucker
Das ist ein Problem: Manchmal lässt sich schwer erkennen, wie viel Zucker tatsächlich in einem Produkt steckt. Selbst die Zutatenliste ist oft nicht eindeutig.
Produkte "ohne Zuckerzusatz" enthalten trotzdem oft Zucker

Kommentare