+
Kohlrabi ist lecker und gesund - aber ein wenig kompliziert.

Merkmale richtig deuten

Praktisch: Mit diesem Tipp erkennen Sie endlich, ob ein Kohlrabi holzig ist

  • schließen

Kohlrabi ist ein typisches deutsches Gemüse und sehr gesund. Leider kann man daneben greifen und ein holziges Exemplar erwischen. Mit diesen Tipps nicht mehr...

Obwohl die Hauptsaison für frische Freilandware zwischen Mai und September liegt, kommt bei vielen Deutschen das ganze Jahr über Kohlrabi auf den Tisch. Das gut bekömmliche Kohlgemüse wird in Eintöpfen, Suppen und Aufläufen verwendet, als Beilage und auch als Rohkost. Kohlrabi ist hauptsächlich im deutschsprachigen Raum, und hier besonders in Deutschland und Österreich, beliebt. Er ist hierzulande auch sprachlich so fest verwurzelt, dass sein Name sogar im Ausland übernommen wird, zum Beispiel in Russland, Dänemark, Großbritannien und selbst in Japan.

Leider hat Kohlrabi eine unangenehme Eigenart, die den Genuss deutlich schmälert: Er kann holzig sein. Woran man erkennt, ob man einen zarten oder einen holzigen Kohlrabi erwischt hat, erklären wir Ihnen hier.

Darum wird Kohlrabi holzig

Um zu sehen, ob ein Kohlrabi holzig ist, sollten wir erst einmal klären, warum er überhaupt in diesen unappetitlichen Zustand gerät. Kohlrabi braucht viel Feuchtigkeit. Schon während er wächst, muss er sehr gleichmäßig und sorgfältig gewässert werden, damit er nicht aufplatzt. Sobald der Kohlrabi geerntet wird, verliert er natürlich an Feuchtigkeit. Gerade bei längerer Lagerung steigt so die Gefahr, dass der Kohlrabi  holzig und bitter wird. Deshalb sollten Sie Kohlrabi möglichst frisch genießen.

Auch interessant: So einfach bleibt Brot viel länger frisch

So erkennen Sie vor dem Kochen, ob der Kohlrabi holzig ist

Viele schwören darauf, lieber kleine als große Kohlrabis zu kaufen. Sie sind der Meinung, dass die großen Exemplare eher holzig sind. Nach der obigen Erklärung wissen Sie nun aber, dass da nicht unbedingt ein Zusammenhang besteht. Wenn der Kohlrabi immer genügend Feuchtigkeit bekommen hat, dann kann er auch ein "zarter Riese" sein. Gleiches trifft für die Unterscheidung zwischen violettem und grünem Kohlrabi zu.

Tatsächlich kann man den Zustand eines Kohlrabi gut an seiner Unterseite, also der Seite mit der Wurzel, erkennen. Hier werden die Knollen zuerst holzig. Sobald die Unterseite ganz weiß ist und sich wie Radiergummi anfühlt, wenn Sie darauf drücken, ist der Kohlrabi wahrscheinlich nicht mehr so saftig. Achten Sie darauf, dass das Gemüse eine helle, frische Farbe hat und sich prall und glatt anfühlt.

Guter Tipp: So werden harte Semmeln wieder weich

Kohlrabi kochen: Was tun, wenn der Kohlrabi holzig ist?

Sie haben den Kohlrabi gründlich geprüft und trotzdem kein Glück mit Ihrer Wahl? Das passiert selbst erfahrensten Kohlrabi-Veteranen. Aber keine Sorge: Das heißt nicht, dass Sie die Knolle nun wegschmeißen müssen. Da Kohlrabi an der Unterseite beginnend holzig wird, ist der Bereich in Richtung der Blätter in der Regel noch zart und saftig. Schälen Sie den Kohlrabi, entfernen Sie die Blätter und schneiden Sie dann von der Unterseite großzügig weg, bis Sie in den saftigen Teil vordringen.

Kohlrabi kochen, einfrieren und lagern

Da er bei langer Lagerung austrocknet und holzig wird, sollte Kohlrabi schnell gegessen werden. Wenn Sie dazu einmal keine Gelegenheit haben, können Sie die Knolle allerdings auch gut einfrieren. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  • frischen Kohlrabi waschen, schälen und in Stücke schneiden
  • Kohlrabi etwa drei Minuten blanchieren
  • abkühlen lassen und einfrieren

So ist der Kohlrabi bis zu zwölf Monate im Gefrierschrank haltbar.

Lesen Sie auch: Mit diesem einfachen Trick werden Pfifferlinge ganz schnell sandfrei

ante

Foto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfach, schnell und lecker: Dieses Kartoffelgratin gelingt auch ohne Sahne
Sie lieben Kartoffelgratin, gönnen es sich aber selten, weil Sie schon an Ihre Sommerfigur denken? Diese Variante steckt voller Geschmack, statt voller Fett.
Einfach, schnell und lecker: Dieses Kartoffelgratin gelingt auch ohne Sahne
Einfach lecker: Schnitzel schmecken sofort besser, wenn Sie eine Zutat verändern
Schnitzel sind ein Lieblingsgericht der Deutschen. Neben der Qualität des Fleisches ist der Geschmack das A und O. So gelingt Ihnen das perfekte Schnitzel!
Einfach lecker: Schnitzel schmecken sofort besser, wenn Sie eine Zutat verändern
Konditorei backt nun Klopapier - und die Kunden sind begeistert
Toilettenpapier hat es in der Coronavirus-Krise zu ungeahnter Berühmtheit gebracht. Eine Konditorei hatte nun eine geniale Idee und die Kunden lieben es.
Konditorei backt nun Klopapier - und die Kunden sind begeistert
Sparsam salzen schont den Blutdruck
Speisesalz ist lebenswichtig – allerdings in der richtigen Dosierung. Denn zu viel Salz kann Herz und Kreislauf schaden.
Sparsam salzen schont den Blutdruck

Kommentare