1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Einfacher Rührkuchen, den alle lieben: So backen Sie Ameisenkuchen für Kinder

Erstellt:

Von: Maria Wendel

Kommentare

Kennen Sie Ameisenkuchen? Dank Schoko-Streuseln ist der Rührkuchen viel leckerer, als er zunächst klingt.
Kennen Sie Ameisenkuchen? Dank Schoko-Streuseln ist der Rührkuchen viel leckerer, als er zunächst klingt. © Foma A/Imago

Einfach, saftig, perfekt für Kinder: Ameisenkuchen ist ein Klassiker, den Sie im Handumdrehen backen und servieren können. Und der trotzdem optisch ein Hingucker ist.

Was im ersten Moment gar nicht so lecker klingt (nämlich Ameisen), entpuppt sich als simples und leckeres Kuchen-Rezept, für das Sie hauptsächlich die Basis-Zutaten einer jeden guten Backstube brauchen: Eier, Butter, Zucker Mehl. Die „Ameisen“ sind leckere Schoko-Streusel, die im Teig verbacken werden und daher den Anschein von vielen fleißigen Arbeiterinnen erwecken. In vielen Rezepten wird dem Kuchenteig ein guter Schuss Eierlikör oder Amaretto hinzugegeben, das sorgt für ein besonderes Aroma. Unsere Variante kommt aber ohne Alkohol aus, daher können Sie den Ameisenkuchen hervorragend für Kindergeburtstage backen. Zum Schluss wird der Kuchen mit einer dicken Schicht Schokolade überzogen, wer kann da schon widerstehen?

Auch lecker: Backen mit Kindern: Für Becherkuchen können Waage und Messbecher im Schrank bleiben.

Rezept für Ameisenkuchen ohne Eierlikör: Die Zutaten

Portionen: für eine Springform oder Kastenform
Backzeit: 50-60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Backen Sie auch: Besser als Apfelkuchen: So macht man leckere Apfelballen vom Blech.

Außergewöhnliche Kuchen-Rezepte

Jeden Donnerstag präsentieren wir Ihnen in unserem kostenlosen Rezepte-Newsletter die besten Ideen zum Kochen & Backen. So sind Sie bestens auf das Wochenende vorbereitet!

Hier geht‘s zur Anmeldung

Einfaches Kuchen-Rezept: Ameisenkuchen ohne Eierlikör backen

  1. Holen Sie die Zutaten ca. 30 Minuten vor Backbeginn heraus, damit Eier und Butter aus dem Kühlschrank Raumtemperatur annehmen können. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor (160 °C Umluft).
  2. Mischen Sie in einer Schüssel Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz. Schlagen Sie in einer anderen, großen Schüssel die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig. Mixen Sie jedes Ei einzeln gut unter den Teig.
  3. Sieben Sie nun die Mehlmischung in den Teig und rühren Sie alle Zutaten unter. Dann heben Sie die Schoko-Streusel unter den Teig.
  4. Fetten Sie eine Backform mit Butter ein oder legen Sie sie mit Backpapier aus. Hier erfahren Sie, mit welchem Trick das ganz einfach funktioniert.
  5. Füllen Sie den Teig in die Form und backen Sie den Ameisenkuchen für 50-60 Minuten im vorgeheizten Ofen, je nach Backform kann die Zeit variieren. Machen Sie am besten gegen Ende die Stäbchenprobe. Damit der Kuchen nicht zu dunkel wird, können Sie ihn am Ende mit Backpapier oder Alufolie abdecken.
  6. Holen Sie den Ameisenkuchen aus dem Ofen und lassen Sie ihn komplett abkühlen. Dann aus der Form stürzen.
  7. Hacken Sie die Kuvertüre (ob Vollmilch oder Zartbitter, ist Ihrem Geschmack überlassen) grob und schmelzen Sie sie über dem heißen Wasserbad. Gießen Sie die flüssige Kuvertüre über den Kuchen und lassen Sie sie fest werden.

Alternativ zur dunklen Kuvertüre können Sie den Kuchen auch mit weißer Kuvertüre überziehen und dann nochmals mit Schoko-Streuseln dekorieren. So wuseln noch mehr „Ameisen“ auf dem Kuchen. Viel Spaß beim Nachbacken und Verspeisen!

Auch interessant

Kommentare