"In der Küche bin ich ein Spieler"

Garching - Freitags schauen wir im Wechsel mit den Wirten Hobbyköchen über die Schulter. Heute sind wir zu Gast bei Peter Wagner (30) aus Garching.

Mittwochabend, kurz nach 18 Uhr. Peter Wagner holt eine rote Transportkiste aus dem Auto und steht in seiner Küche in Garching. Der 30-jährige Computerfachmann schaut auf die Lebensmittel und sagt: "So genau weiß ich noch gar nicht, was ich heute kochen will. Mal schaun." Auf der Kochinsel liegen unter anderem Algen - "die haben mich beim Einkaufen einfach angelacht".

Der Mann nimmt sich erst mal eine Flasche Pils aus dem Kühlschrank, "das gehört für mich zum Kochen dazu". Die einzige Vorgabe für den Abend kommt von Ehefrau Isabella (29): "Die Kinder sollen auch mitessen. Zumindest den ersten Gang." Also muss sich Peter Wagner "ein bisschen" sputen, denn zu spät soll es für die Töchter Viktoria (7) und Leni (3) nicht werden.

Peter Wagner ist ein "leidenschaftlicher Koch", wie er selbst von sich sagt. Doch weil er schon in der Schule "gerne am PC saß" und dann auch noch die Computer-Branche boomte, schlitterte er förmlich in den IT-Bereich. "Ich kam gar nicht dazu, mir zu überlegen, ob ich nicht lieber doch Koch werden wollte", sagt er. Heute ist Kochen sein "Ausgleich und seine Bestätigung".

Längst ist der Garchinger mehr als nur ein Hobbykoch. In dieser Kategorie gehört er zu den besten in Deutschland. Fans von Kochshows kennen ihn: Peter Wagner hat bei "Das perfekte Dinner" ebenso mitgemacht wie beim "Kochduell" oder "Unter Volldampf". Überall heimste er Preise ein. Zuletzt hat der Familienvater mit seinem Team bei TV-Gusto eine eigene Fernseh-Sendung gewonnen. Im Herbst soll's losgehen. Dann will Peter Wagner auch ein Kochbuch herausbringen.

Doch jetzt geht es erst mal darum, aus Algen etwas zu zaubern. Plötzlich sagt er: "Ich hab's: Ich mach' ein Pesto. Das passt sicher hervorragend zu den Seeteufel-Bäckchen". Wer an den grünen Zweigen schnuppert und dem der Fischgeruch penetrant in die Nase steigt, mag da vielleicht Zweifel haben. Die sind jedoch sofort vergessen, sobald man den ersten Löffel probiert. "Gigantisch", sagt nicht nur der Koch selbst voll Stolz.

Peter Wagner kocht nicht nach Rezept: "Das ist nichts für mich. In der Küche bin ich ein Spieler." Ständig probiert er etwas Neues aus, nicht alles gelingt. So wie die geräucherten Avocado-Scheiben an diesem Abend. Doch das kümmert niemanden. Risotto und Seeteufelbäckchen überzeugen umso mehr.

Die Gäste stehen um die große Kochinsel, die sich der Hobbykoch von seinen Fernsehgewinnen geleistet hat. Es ist eine Küche, die keine Wünsche offenlässt: Doppeltüriger Kühlschrank, Induktionskochfeld, Dampfgarer, Tellerwärmer... Nur die Küchenwaage steht noch originalverpackt herrum. Diese benützen die Wagners nie.

Es herrscht kreatives Chaos. Während Peter Wagner den Risotto rührt und den Fisch anbrät, fordert er seinen Freund Roland Koller (39) zum Probieren auf, zwischendurch bekommt dieser auch einen Kochlöffel in die Hand gedrückt: "Rühr mal schnell um." Peter Wagner hat seinen Freund mit seiner Kochleidenschaft angesteckt: Regelmäßig kochen die beiden zusammen. Am liebsten samstags. Dann geht's vorher zum Einkaufen auf den Viktualienmarkt nach München.

Die Frauen sind lediglich fürs Tischdecken zuständig. So wie an diesem Abend. Weil's unter der Woche ist, verzichten sie auf das weiße Leinentuch. Sets genügen. Nur beim Telleranrichten macht der Küchenchef keine Abstriche. "Das Auge isst schließlich immer mit."

Hobbykoch

Sind auch Sie ein begeisterter Hobbykoch? Dann rufen Sie uns unter Telefonnummer (089) 5306 - 419 an. Oder schicken eine Mail an: gastro@merkur.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über diesen Supermarkt-Kunden werden Sie sich kaputtlachen
Was macht man, wenn man Hausverbot im Supermarkt hat, aber dringend einkaufen muss? Auf diese Frage hat ein Kunde in Niedersachsen eine unglaubliche Antwort.
Über diesen Supermarkt-Kunden werden Sie sich kaputtlachen
Warum ist Butter eigentlich so teuer geworden?
Lassen Verbraucher sich die Butter vom Brot nehmen? Das Streichfett kostet aktuell so viel wie nie zuvor. Doch woran liegt das überhaupt?
Warum ist Butter eigentlich so teuer geworden?
Gewürz-ABC: Pfeffer kann mehr als nur schärfen
Pfeffer ist aus deutschen Küchen nicht mehr wegzudenken. Die meisten verwenden allerdings nur den bekannten schwarzen oder grünen Pfeffer. Dabei gibt es unzählige …
Gewürz-ABC: Pfeffer kann mehr als nur schärfen
Mais-Suppe mit Popcorn
Der Schriftsteller Erich Kästner hat mal geschrieben: "Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch." Irgendwie passt der Spruch des Kinderbuchautors ganz gut …
Mais-Suppe mit Popcorn

Kommentare