"Küchenschlacht"-Rezepte von Monika Urban

-

Rosmarinkartoffeln und Prinzessböhnchen im Speckmantel (für 2 Personen):

400 g Lammlende

2 EL Butterschmalz

3 Zweige Thymian

4 Zweige Rosmarin

2 Schalotten

3 Wacholderbeeren

3 Knoblauchzehen

1 Chilischote

100 ml Lammfond

100 ml Rotwein

1 cl Cognac

Meersalz

Pfeffer

50 g Butter oder Sahne

200 g Kartoffeln festkochend, gewaschen und gebürstet

1 Lorbeerblatt

grobes Salz

1 EL Olivenöl

200 g Kenia-Bohnen (Prinzessbohnen)

4 Scheiben Bacon

Gemüsebrühe (Instantbrühe)

2 EL Cumberlandsauce.

Zubereitung:

Kartoffeln mit dem Lorbeerblatt und etwas Salz in der Schale zu Pellkartoffeln kochen. Die parierten Lammlendchen in 1 EL heißem Butterschmalz gut anbraten. Thymianzweige und drei Zweige Rosmarin, die geviertelten Schalotten, die ganze Chilischote, zwei zerdrückte Knoblauchzehen und Wacholderbeeren zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun die Lendchen auf eine mit Alufolie ausgelegte feuerfeste Form legen und für ca. 25 Minuten in den auf 120° vorgeheizten Backofen schieben.

Inzwischen den Bratensatz mit Cognac flambieren, mit Lammfond und Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Nach der Backzeit die Lendchen aus dem Rohr nehmen, in Alufolie wickeln und ruhen lassen. Die Sauce durch ein Sieb gießen, abschmecken, mit Butter oder Sahne montieren und beiseite stellen.

Für die Prinzessbohnen die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Böhnchen ca. acht bis zehn Minuten blanchieren, abgießen und als Päckchen mit dem Bacon umwickeln. Pellkartoffeln abgießen und abkühlen lassen. Die Kartoffeln mit dem Handrücken etwas flach drücken und in gutem Olivenöl zusammen mit einem Zweig Rosmarin, einer zerdrückten Knoblauchzehe und grobem Salz langsam braten. Die Bohnen in Butterschmalz rundherum braten. Anrichten und mit Cumberlandsauce servieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Eine Food-Bloggerin bestellt in einem Restaurant etwas zu essen. Doch als die Rechnung auf dem Tisch liegt, entdeckt sie etwas darauf, das sie zusammenzucken lässt.
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Für jeden WM-Gegner das richtige Bier zur Hand
Die WM in Russland ist in vollem Gange und zu einem guten Spiel gehört auch ein gutes Bier. Aber warum nicht was Neues probieren. Zum Beispiel Bier aus Nigeria.
Für jeden WM-Gegner das richtige Bier zur Hand
WM in Russland: So kochen die Gastgeber
„Wenn Russen zum Essen einladen, müssen sich die Tische biegen“, sagt Galina Böhm. Die gebürtige Moskauerin hat anlässlich der Fußballweltmeisterschaft in ihrem …
WM in Russland: So kochen die Gastgeber
Salmonellenwarnung für Bio-Eier
Salmonellen können bei Menschen und Tieren Krankheiten hervorrufen. Nun wurden sie bei einer Charge von Bio-Eiern entdeckt, die bundesweit im Handel waren. Vor dem …
Salmonellenwarnung für Bio-Eier

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.