+
Gut geplant: Wer verreist, sollte seinen Kühlschrank im Blick behalten.

Kühlschrank leeren:

Vor dem Urlaub Speiseplan aufstellen

Der Countdown bis zum Urlaub läuft. In der Phase gilt es, den Koffer zu packen und den Haushalt zu ordnen. Denn offene Milch und Säfte sowie Fleisch sollten nicht im Kühlschrank zurückbleiben. Es wäre schade, wenn sie verderben.

Die Familie ist im Urlaub - und der Kühlschrank daheim voll. Damit die Lebensmittel nicht im Müll landen, hilft ein kleiner Speiseplan vor dem Urlaub. Darauf weist die Bundesinitiative "Zu gut für die Tonne!" hin.

Wer vorausschauend denkt, der verbraucht gezielt Reste und Verderbliches wie Milchprodukte, Fleisch und bereits geöffnete Säfte. Außerdem sollten Verbraucher überlegen: Was lässt sich einfrieren, und was kann mitgenommen werden? Beispielsweise Gemüse wie Brokkoli oder Erbsen und auch Brot können ins Eisfach. Der Proviant sollte keine Mayonnaise, Frischwurst oder Fisch wie Lachs enthalten. Außerdem sollte alles gut verpackt sein und idealerweise in einer Kühltasche transportiert werden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf diese Schokolade können Sie sicher ganz leicht verzichten
Wenn nur das Wort Schokolade fällt, läuft den meisten schon das Wasser im Mund zusammen. Ob das bei dieser Sorte auch der Fall ist?
Auf diese Schokolade können Sie sicher ganz leicht verzichten
Mineralwasser in Glasflaschen hält länger
Die Haltbarkeit von Wasser aus Flaschen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dabei ist kohlensäurehaltiges Wasser abgefüllt in Glasflaschen am längsten genießbar.
Mineralwasser in Glasflaschen hält länger
Thermomix zu teuer? Die Küchenmaschine können Sie jetzt mieten
Wer sich einen Thermomix ins Haus holt, muss tief in die Tasche greifen. Doch es geht auch billiger: Die beliebte Küchenmaschine können Sie jetzt auch mieten.
Thermomix zu teuer? Die Küchenmaschine können Sie jetzt mieten
Bio-Boom: "Der erfolgreichste Trend überhaupt"
Bio auf dem Vormarsch: Fast 10 Milliarden Euro gaben Deutschen im vergangenen Jahr für ungespritztes Obst und Biofleisch aus. Und das Wachstum hält an.
Bio-Boom: "Der erfolgreichste Trend überhaupt"

Kommentare