+
Zu Halloween am 31. Oktober geht es wieder gruslig zu. Foto: David Ebener

Gruselhand und Monstersuppe

Kulinarische Ideen für Halloween

Neben Kürbis-Deko und Frankensteinverkleidung gehört zu Halloween auch etwas Gruseliges auf das Buffet. Wie wäre es mit einer Monstersuppe und einer schaurigen Puddinghand?

Bonn (dpa/tmn) - Zu einer Halloween-Feier zu Hause passt gruseliges Essen gut. Schnell gemacht ist beispielsweise eine Tomatensuppe, in der Augen aus Mini-Mozzarellas mit Oliven schwimmen.

Nichts für schwache Nerven ist außerdem eine Grießpudding-Hand auf dem Buffet: Dafür den Pudding kochen und in einen gut ausgespülten Gummihandschuh schütten. Dazu hängt man den Handschuh am besten in einen hohen Rührbecher, stülpt ihn über den Rand und fixiert ihn mit einem Gummiring, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

Der Pudding muss mehrere Stunden im Kühlschrank fest werden, bevor man den Handschuh vorsichtig mit einer Schere aufschneiden kann. Mit Fingernägeln aus Mandelblättern und einer Erdbeersoße ist der blutrünstige Eindruck perfekt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Spiegeleier krönen jedes Frühstück. Doch beim Salzen machen viele einen Fehler, der den perfekten Eigenuss stört.
Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Heute gibt's den Big Mac für 1,50 Euro, aber achten Sie auf das Kleingedruckte
Heute startet McDonald's den neuen Herbstkalender mit Coupons. Sie können einiges sparen, aber es gibt einen kleinen Haken, der viele ärgert.
Heute gibt's den Big Mac für 1,50 Euro, aber achten Sie auf das Kleingedruckte
Süßes im Herbst: Apfel-Walnuss-Zimtschnecken
Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, ist es Zeit für süße Seelenschmeichler. Diese Zimtschnecken haben eine ganz besondere Füllung und machen den Herbst zum …
Süßes im Herbst: Apfel-Walnuss-Zimtschnecken
Brühe ist das A und O für einen guten Eintopf
Rezepte für leckere Eintöpfe gibt es wie Sand am Meer. Sie alle haben eines gemeinsam: Eine deftige Brühe ist immer die Grundlage. Aber wie bereitet man sie zu?
Brühe ist das A und O für einen guten Eintopf

Kommentare