+
Vegan-Koch Attila Hildmann polarisiert im Netz.

Sanitäter mussten eingreifen

Kunde von Attila Hildmann bricht zusammen – wegen veganem Burger

  • schließen

Attila Hildmann wird wegen einer Burger-Challenge vom Netz in die Mangel genommen – denn der fragwürdige Wettbewerb sorgte nun für einen Zusammenbruch.

Eine Challenge von Attila Hildmann sorgt für erregte Gemüter: Bei dem Wettbewerb geht es darum den "schärfsten Burger der Welt" – wie der Vegan-Koch ihn selbst bezeichnet – zu verzehren. Wer das schafft, bekommt ihn umsonst und ein Softeis obendrauf – um den brennenden Mund zu beruhigen.

So scharf ist der Burger

Der "Hellfire Burger" enthält drei der schärfsten Chili-Sorten, außerdem die Chili-Extrakte Doomsday und Affliction. Letzteres hat einen Schärfegrad von neun Millionen Scoville. Tabasco hat im Vergleich"nur" 2.500 bis 5.000 Scoville.

Nach Burger-Challenge: Junger Mann bricht zusammen

Ein junger Mann, der sich an den Burger wagte, musste nun das Nachsehen haben – die scharfe Mischung setzt ihm so sehr zu, dass die Sanitäter gerufen werden mussten. Attila Hildmann hielt die ganze Zeit über mit der Kamera drauf und veröffentlichte sogar Fotos des kollabierten Kunden.

Doch die Nutzer des sozialen Netzwerkes finden den Vorfall nicht so lustig wie der Vegan-Koch. Stattdessen hagelt es reihenweise Kritik an Hildmann:

Ein weiterer Nutzer bemerkt zurecht, dass durch solche Aktionen unnötig Sanitäter gerufen werden müssen – und dass, wo sie vielleicht an anderer Stelle viel dringender gebraucht werden.

Doch Hildmann ist sich keiner Schuld bewusst – stattdessen schießt er nun gegen die negativen Kommentare und bezeichnet die User sogar als "Kackbratzen" mit ihrer "mimimi-kommentarscheiße". Schließlich hätten in den acht Wochen zuvor schon vier Leute die Challenge erfolgreich bestanden:

Mit diesem Umgangston wird er sich bei seinen Kritikern wohl kaum beliebter gemacht haben.

Lesen Sie hier, von welchen McDonald's Produkten Sie lieber die Finger lassen sollten.

Auch interessant: "Hans im Glück" und "Peter Pane" fetzen sich wegen Plagiatsvorwürfen.

Von Franziska Kaindl

Endlos haltbar: Diese Lebensmittel verderben nie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende Fans: Dieser geniale Trick wird Ihr Pasta-Leben verändern
Essen Sie gern Nudeln? Gießen Sie sie in ein Sieb ab? Das ist falsch, wie es jetzt heißt. Aber keine Sorge, wir verraten Ihnen zum Weltnudeltag, wie es richtig …
Tausende Fans: Dieser geniale Trick wird Ihr Pasta-Leben verändern
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Viele Marken punkten mit einer großen Auswahl an frischem und geschmacklich gutem Essen. Bei der Beratung gibt es jedoch Nachholbedarf.
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Warum wiegt ein Würfel Hefe eigentlich genau 42 Gramm?
Sie brauchen jetzt nicht gleich Ihre Küchenwaage zücken - es stimmt tatsächlich: Hefewürfel wiegen immer genau 42 Gramm. Und das hat einen bestimmten Grund.
Warum wiegt ein Würfel Hefe eigentlich genau 42 Gramm?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.