Am 23. April feiern wir den Tag des deutschen Bieres.
1 von 9
Jeder Deutsche trinkt durchschnittlich 196 Liter Bier pro Jahr - insgesamt 8.586.000.000 Liter.
2 von 9
12 Prozent der Männer ziehen ein Bier mit den Kumpels heißem Sex vor.
3 von 9
In Deutschland gibt es etwa 1.300 Brauereien und mehr als 5.000 Biermarken.
4 von 9
Die fünf beliebtesten Biermarken der Deutschen: Becks, Krombacher, Warsteiner, Veltins, König Pilsener.
5 von 9
Im 19. Jahrhundert trinken viele Mütter aus München bis zu sieben Gläser Bier pro Tag. Sie glauben, nur so ihre Kinder stillen zu können.
6 von 9
Der Biertrink-Rekord liegt bei 1,3 Sekunden für einen Liter Bier.
7 von 9
Stärkstes Bier der Welt ist der Fränkische Schorschbock 43 mit 57 Prozent Alkohol.
8 von 9

Tag des deutschen Bieres

16 kuriose Fakten über Bier, die Sie garantiert nicht kennen

  • schließen

Was sind die beliebtesten Biermarken? Wie viel kostet das teuerste Bier der Welt? Dies und mehr erfahren Sie in unserer Infostrecke zum Tag des deutschen Bieres.

Quelle: meinbauch.net

Lesetipp: Riesen-Ärger um den Begriff "Radler"

Von Andrea Stettner

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

So einfach ist Dampfgaren
Der Brokkoli bleibt schön grün, der Fisch in Form: Dämpfen ist eine gesunde und unkomplizierte Garmethode. Selbst Süßspeisen lassen sich auf diese Weise zubereiten. Die …
So einfach ist Dampfgaren
Haferflocken wirken wie Medizin
Ob als Frühstücksflocken oder im vegetarischen Burger: Hafer ist ein echter Alleskönner. Das Getreide enthält eine bestimmte Art von Ballaststoffen, die den …
Haferflocken wirken wie Medizin
So funktioniert Ayurveda als Ernährungskonzept
Das Interesse an Ayurveda wächst in der westlichen Welt. Was die Ernährung betrifft, wird die Philosophie oft in Verbindung mit Askese und Verboten gebracht. Experten …
So funktioniert Ayurveda als Ernährungskonzept
Sie kochen gerne ohne Zwiebeln? Warum Sie das unbedingt ändern sollten
Rund acht Kilo Zwiebeln essen Deutsche laut Statistik im Schnitt pro Jahr. Oft rangieren sie unter ferner liefen, doch das Gemüse hat mehr Beachtung verdient.
Sie kochen gerne ohne Zwiebeln? Warum Sie das unbedingt ändern sollten

Kommentare