Dieses Gericht lässt sich auch im Schongarer zubereiten: 8 Stunden auf niedriger Stufe garen und anschließend unter dem heißen Grill die Oberfläche kross rösten. Foto: © Nick Hopper

Schmeckt mit Gemüse

Langsam gegarte Lammbrust

Dieses zu Unrecht in Vergessenheit geratene Fleischstück vom Lamm ist durchwachsen und aromareich - es ist das Äquivalent zum Schweinebauch. Man kann den Metzger bitten, die Knochen auszulösen und das Fleisch aufzurollen. Die beste Zubereitungsart ist Schongaren.

Kategorie: Hauptspeise

Zutaten für 4 Personen:

4 große Zwiebeln, in Streifen

1 große Knollensellerie, geschält, in 5 mm dicken SCheiben

100 ml Wasser

600 g Lammbrust ohne Knochen und aufgerollt

4 Lorbeerblätter

2 EL Apfelessig

4 Sardellen oder 10 entsteinte Oliven in Öl, abgetropft

1 großer Zweig frischer oder 1,5 TL getrockneter Rosmarin

Meersalz

Schwarzer Pfeffer

1 kleine Handvoll frische Petersilie, Blätter und Stängel gehackt, zum Servieren

Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad Celsius (Umluft) vorheizen.

Zwiebelstreifen und Sellerie in eine ofenfeste Form mit dicht schließendem Deckel schichten und das Wasser zugießen.

Das Lamm großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Haut nach oben auf das Gemüsebett setzen. Lorbeerblätter, Apfelessig und, falls verwendet, Sardellen oder Oliven zufügen und den Rosmarin auf das Lamm legen oder streuen.

Den Deckel auf die Form setzen und im Backofen 3,5 - 4 Stunden schmoren.

Nach ca. 3,5 Stunden Garzeit mit einem spitzen Messer prüfen, ob das Lammfleisch weich ist - es sollte nur geringen Widerstand bieten. Wenn es so weich ist, dass es zerfällt, den Deckel abnehmen und die Ofentemperatur auf 200 Grad Celsius (Umluft) regeln. Das Fleisch weitere 20 Minuten garen, bis Fett und Kruste kross sind und Zwiebeln und Sellerie anbräunen. Ist mehr Garzeit nötig, schmoren Sie das Fleisch etwas länger zugedeckt bei niedriger Hitze - es besteht keine Gefahr, zu lange zu garen-, bevor Sie Fett und Kruste kross rösten.

Aus dem Backofen nehmen, gegebenenfalls die Bratenschnur entfernen, das Lamm in dicke Scheiben oder in Portionen schneiden und sofort servieren. Zwiebeln und Sellerie als Beilage servieren, etwas Bratensud darüber träufeln und mit der gehackten Petersielie bestreuen.

Literatur:

"HEMSLEY&HEMSLEY"

Einfach gut essen - jeden Tag

Autorinnen: Jasmine und Melissa Hemsley

Edel Verlag

Preis: 24,95 Euro

ISBN 978-3841904287

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Chips und Avocados einfrieren sollten
Sie wissen, dass Einfrieren Speisen haltbar macht. Aber ist Ihnen auch klar, dass Sie diese ungewöhnlichen Lebensmittel im Gefrierschrank lagern können?
Warum Sie Chips und Avocados einfrieren sollten
Igitt oder lecker? Saarländer erfindet Maggi-Eis
Die Speisewürze, die bisher Nudelsoßen, Suppen und Co. verfeinert hat, gibt es jetzt auch als Speiseeis. Da kann schon einmal die Frage aufkommen: Muss das sein?
Igitt oder lecker? Saarländer erfindet Maggi-Eis
Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt
Muss guter Wein teuer sein? Oder kann ein guter Tropfen auch wenig Geld kosten? Nicht immer zählt der Geschmack des Weines, wie eine Studie zeigt. Manchmal lassen wir …
Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Trinkgeld ist meist selbstverständlich, aber der Zeitpunkt ist dabei entscheidend. Geben Sie doch bereits zur Bestellung Trinkgeld - Sie werden überrascht sein.
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben

Kommentare