1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Lebensmittelfarbe selbst machen: Natürlich färben mit Pflanzen

Erstellt:

Kommentare

Zu sehen ist ein junges Mädchen, das Lebensmittelfarbe auf Weihnachtsplätzchen aufträgt (Symbolbild).
Selbstgemachte Lebensmittelfarbe kann je nach Zubereitung intensiv sein (Symbolbild). © Miriam Hancock/Imago

Lebensmittelfarbe wird spätestens beim Plätzchenbacken relevant. Anstatt gekaufter Farbe lässt sich aber auch selbstgemachte Lebensmittelfarbe nutzen.

München – Lebensmittelfarbe ist nichts, was die meisten Menschen regelmäßig kaufen, doch in der vorweihnachtlichen Küche kommt sie öfter zum Einsatz. Meist zum Verzieren leckerer Plätzchen oder für anderes Gebäck, teils auch zum Färben von Teig. Doch es gibt auch weitaus einfachere natürliche Alternativen: selbstgemachte Lebensmittelfarbe.
Wie Sie Lebensmittelfarbe mit Pflanzen selbst herstellen, verrät 24garten.de*.

Mit natürlichen Dingen wie Pflanzen zu färben ist absolut keine neue Idee. So gibt es beispielsweise Färberpflanzen, mit denen Stoff bunt wird, sogar die Haare können mit einigen Pflanzen aufgehellt oder dunkler gefärbt werden. Bei Lebensmittelfarbe denken die meisten aber nicht mehr daran. Doch neben natürlicher Farbe für Ostereier gibt es auch viele Optionen für Glasur, Teig und mehr. Diese Farbe bietet sich vor allem vor vorweihnachtliches Gebäck an, für bunten Teig, aber auch für das Topping. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare