Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen. Foto: lebensmittelwarnung.de

Mögliche Metallteile

Lidl weitet Blätterteig-Rückruf aus

Neue Informationen zum Rückruf des Discounters Lidl: Im Sortiment befand sich mehr verunreinigter Blätterteig als zunächst angenommen. Jetzt sind auch Produkte mit einem weiteren Mindesthaltbarkeitsdatum betroffen.

Sollenau/Neckarsulm (dpa) - Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen. Diese Aktion wurde jetzt ausgeweitet.

Das Produkt "chef select Blätterteig, 275g" des österreichischen Herstellers Wewalka (Sollenau) habe ein Mindesthaltbarkeitsdatum bis 08.03.2018, wie Lidl mitteilte.

Das Unternehmen hatte bereits vor einer Woche vor dem Verzehr des Produkts gewarnt. Dies galt für Teile Baden-Württembergs und Nordrhein-Westfalens.

Wegen neuer Erkenntnisse und "um jegliches Risiko für die Verbraucher auszuschließen", sei die Rückrufaktion nun um das Produkt um das "chef select Blätterteig, 275g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10.03.2018 ausgeweitet worden. Betroffen sind laut dem Internetportal www.lebensmittelwarnung.de die Länder Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen.

Um sich nicht zu verletzen, sollten Kunden den Blätterteig nicht essen, sondern zu Lidl zurückbringen. Das Geld werde mit und ohne Kassenbon erstattet.

Unternehmensmitteilung

Lebensmittelwarnung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am Donnerstag gibt es den Big Mac für 1,50 Euro, aber es gibt einen gemeinen Haken
Im Frühjahr hat McDonald's mit dem Oster-Countdown für Wirbel gesorgt. Am 18. Oktober startet der Fastfood Riese den neuen Herbstkalender mit Coupons. Das können Sie …
Am Donnerstag gibt es den Big Mac für 1,50 Euro, aber es gibt einen gemeinen Haken
Fertiggerichte sollen gesünder werden
Im Kampf gegen "Dickmacher" mit vielen Kalorien will die Bundesernährungsministerin die Lebensmittelbranche ins Boot bekommen. Nun liegt ein Plan vor. Kritiker sind …
Fertiggerichte sollen gesünder werden
Gast bestellt kleines Bier. Was er bekommt, macht sprachlos...
In einem Restaurant kann es hektisch zugehen, aber was man diesen Gäste aufgetischt hat, ist einfach unglaublich. Doch sehen Sie selbst.
Gast bestellt kleines Bier. Was er bekommt, macht sprachlos...
"Teslaquila": Elon Musk will aus Aprilscherz tatsächlich Ernst machen
"Tesla"-Gründer Elon Musk hat scheinbar zu viel Geld. Der steinreiche Unternehmer will aus der Bekanntheit seines Autos auf eine ganz neue Art Profit schlagen.
"Teslaquila": Elon Musk will aus Aprilscherz tatsächlich Ernst machen

Kommentare