+
Genießen Sie dieses luftige Dessert nach dem üppigen Weihnachtsmahl.

Leichter Nachtisch

Luftiges Weihnachtsdessert: Kokos-Kirsch-Wölkchen

Sie tüfteln noch am perfekten Menü zum Fest? Dann ist Ihr Suche nach dem perfekten Weihnachtsdessert hier zu Ende. Jeder wird diese Kokos-Kirsch-Wölkchen lieben.

Beim Fest der Liebe geht es nicht nur um Geschenke, Besinnlichkeit und Lieder. Das Weihnachtsfest ist auch herrliche Völlerei mit ganz besonderen Köstlichkeiten. Wenn Sie bei Ihrer Familie dieses Jahr besonders punkten wollen, probieren Sie dieses Dessert: Kokos-Kirsch-Wölkchen.

Ein luftiges Weihnachtsdessert, das jedem schmeckt

Die kleinen Nachspeisen sind luftig-locker und kommen ohne exotische Zutaten aus, so dass sie eigentlich von jedem gern gegessen werden. Das Weihnachtsdessert ist nicht zu süß und ein leichter Abschluss nach einem üppigen Festmahl. Perfekt! Wenn Sie einen besonderen Pfiff zum Nachtisch hinzufügen wollen und keine Kinder mitessen, können Sie die Kokos-Kirsch-Wölkchen zum Beispiel mit Kirschlikör verfeinern. Auch die verwendeten selbstgemachten Kokosmakronen sind kein Muss. Sie können auch andere Kekse aus dem Supermarkt, die nach Ihrem Geschmack sind, für dieses Weihnachtsdessert verwenden.

Weihnachtsdessert Kokos-Kirsch-Wölkchen

Portionen: 6
Vorbereitungszeit: 40 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Weihnachtsdessert Kokos-Kirsch-Wölkchen: Zutaten

Kokos-Makronen-Teig

  • 200 g Kokosraspeln
  • 100 g Zucker
  • 4 Eier
  • 0,5 Zitrone
  • 1 Prise Salz

Kirschfüllung

  • 25 g Speisestärke
  • 600 g Schattenmorellen

Quark-Kokos-Creme

  • 500 g Quark
  • 200 ml Kokoscreme oder Kokosmilch
    • 200 ml Sahne
    • 1 Packung Sahnesteif
    • 1 Packung Vanillezucker

Zum Verzieren

  • 1 EL gehackte Pistazien
  • 25 g weiße Schokolade

Weihnachtsdessert Kokos-Kirsch-Wölkchen: Zutaten

Kokos-Makronen-Teig

  1. Trennen Sie die Eier sorgfältig.
  2. Schlagen Sie das Eiweiß mit dem Zitronensaft und einer Prise Salz mit dem Rührgerät steif. Lassen Sie dabei nach und nach den Zucker hinein rieseln.
  3. Nun rühren Sie die Kokosraspeln in kleinen Einzelportionen unter den Eischnee.
  4. Verteilen Sie die Masse danach auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech etwa einen Zentimeter dick und streichen Sie sie glatt.
  5. Backen Sie den Kokosmakronen-Teig bei 160 Grad zirka 25 Minuten und lassen Sie ihn danach gut abkühlen.

Kirschfüllung

  1. Seihen Sie die Kirschen ab und fangen Sie den Saft auf. Vergessen Sie nicht, sich ein paar Kirschen zum Dekorieren Ihres Weihnachtsdesserts aufzuheben.
  2. Rühren Sie die Speisestärke mit ein paar Esslöffeln vom kalten Kirschsaft an. Achten Sie darauf, dass keine Klümpchen entstehen.
  3. Dann bringen Sie den restlichen Kirschsaft zum Kochen und rühren die verdünnte Speisestärke unter. Lassen Sie das Ganze kurz aufkochen.
  4. Geben Sie nun die Kirschen dazu, heben Sie sie unter und lassen Sie die Füllung für den Nachtisch abkühlen.

Quark-Kokoscreme

  1. Rühren Sie den Quark mit der Kokoscreme oder -milch glatt.
  2. Geben Sie das Sahnesteif zur Sahne und schlagen Sie sie auf, bis sie fest ist.
  3. Füllen Sie drei bis vier Esslöffel zum Verzieren des Weihnachtsdesserts in einen Spritzbeutel ab.
  4. Die restliche Sahne heben Sie vorsichtig unter die Quark-Kokoscreme.

Schichten

  1. Nehmen Sie ein Dessertglas zur Hand.
  2. Füllen Sie zuerst etwa drei bis vier Esslöffel von der Quark-Kokoscreme hinein.
  3. Danach geben Sie etwas Kirschfüllung darauf.
  4. Zum Schluss bröseln Sie den Kokos-Makronen-Teig in das Dessertglas.
  5. Je nachdem wie hoch das Glas ist, können Sie die Schichten noch einmal in der vorherigen Reihenfolge wiederholen.
  6. Schließen Sie das Weihnachtsdessert mit einem Sahnehäubchen ab, das Sie mit einer Kirsche, den gehackten Pistazien und geraspelter weißer Schokolade dekorieren.
  7. Stellen Sie die Kirsch-Kokos-Wölkchen vor dem Servieren für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank.

Weihnachtsdessert Kokos-Kirsch-Wölkchen: Das Rezept im Video

Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was kleine schwarze Punkte auf Chinakohl bedeuten
Selten sieht ein Salatblatt aus wie gemalt. Doch wenn einem Pünktchen entlang der Blattader auffallen, stutzen Verbraucher oft erstmal. Wer sie am Chinakohl entdeckt, …
Was kleine schwarze Punkte auf Chinakohl bedeuten
Fajitas, Quesadillas, Burritos, Chimichangas - Was ist eigentlich der Unterschied?
Beim Blick auf die Speisekarte beim Mexikaner können die verschiedenen Namen für ähnliche Gerichte verwirrend sein. Hier sind die Unterschiede...
Fajitas, Quesadillas, Burritos, Chimichangas - Was ist eigentlich der Unterschied?
Knoblauch, Salz und Messer: Starkoch verrät seinen köstlichen Tipp
Kein herzhaftes Gericht ohne Knoblauch - erkennen Sie sich da wieder? Dann sollten Sie sich diesen Trick für extra Geschmack wirklich nicht entgehen lassen.
Knoblauch, Salz und Messer: Starkoch verrät seinen köstlichen Tipp
40 Tage Fastenzeit: Darauf sollten Sie beim Fasten jetzt achten
40 Tage wird zwischen Fasching und Ostern gefastet: Worauf es in der Fastenzeit ankommt, woher dieser Brauch kommt und weitere Infos zum Thema Fasten im Überblick.
40 Tage Fastenzeit: Darauf sollten Sie beim Fasten jetzt achten

Kommentare