+
Puderzucker ist die Krönung für viele Backwaren.

Rezept

Schnelle Rettung: So machen Sie Puderzucker ganz einfach selbst

  • schließen

Puderzucker braucht man zum Backen und zum Verzieren, für Desserts und feine Süße - aber was, wenn er aus ist? Dann können Sie ihn einfach selbst machen.

Haben Sie auch ein paar angefangene Puderzuckerpackungen im Schrank, die dort langsam vor sich hin klumpen? Häufig kaufen wir nur "zur Sicherheit" Puderzucker, weil diese Zutat so schlecht (bis überhaupt nicht) zu ersetzen ist und man nicht beim Backen feststellen will, dass man sie doch hätte kaufen müssen. Dabei können Sie Puderzucker auch ganz einfach und schnell selbst machen. Mit Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat.

So machen Sie Puderzucker selbst:

Sie brauchen:

  • herkömmlichen Kristallzucker
  • Speisestärke, zum Beispiel Maisstärke
  • Küchenmaschine, Mixer oder Pürierstab

Das müssen Sie tun:

  1. Geben Sie den weißen Kristallzucker in die Küchenmaschine oder in ein Gefäß und zerkleinern Sie ihn, bis er pudrig wird. Verwenden Sie ein offenes Gefäß, decken Sie es dabei mit einem Geschirrtuch ab, damit der Zucker nicht herausweht.
  2. Mischen Sie danach pro 100 Gramm Zucker etwa drei Gramm Speisestärke zum entstandenen Puderzucker.

Auch interessant: Flavor Drops - Sind die zucker- und fettfreien Geschmackstropfen ungesund?

Puderzucker selbst machen - Das müssen Sie beachten

Am Ende können Sie Ihren selbstgemachten Puderzucker wie gekauften verwenden und sogar in einem gut verschlossenem Gefäß lagern. Die Speisestärke verhindert dabei, dass sich Klumpen bilden, sobald der Puderzucker die Umgebungsfeuchtigkeit aufnimmt. Wenn Sie Ihren selbstgemachten Puderzucker dagegen sofort verwenden (zum Beispiel für diesen köstlichen Kaiserschmarrn) und nicht lagern möchten, müssen Sie keine Speisestärke dazu mischen.

Theoretisch können Sie mit dieser einfachen Methode auch aus braunem Zucker Puderzucker herstellen, allerdings ist brauner Zucker etwas feuchter und klebriger als weißer Kristallzucker und wird deshalb nicht ganz so pudrig. Probieren Sie es doch trotzdem einfach mal aus.

Lesen Sie auch: Deshalb sollten Sie Erdbeeren ab jetzt lieber salzen statt zuckern

ante

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

McDonald's: Das verändert sich sofort, wenn Sie "zum Mitnehmen" bestellen
Wer bei McDonald's eine Bestellung aufgibt, der wird gefragt: "Zum hier essen oder mitnehmen?". Abgesehen von der Verpackung gibt es hierfür noch einen wichtigen Grund.
McDonald's: Das verändert sich sofort, wenn Sie "zum Mitnehmen" bestellen
Diese geniale Zutat macht Ihre Bolognese zum Hit - Ihre Gäste werden Sie dafür lieben
Fehlt Ihrer Bolognese der nötige Kick? Dann sollten Sie einen kleinen Zwischenschritt anwenden, durch den Sie gleich einen Unterschied schmecken werden.
Diese geniale Zutat macht Ihre Bolognese zum Hit - Ihre Gäste werden Sie dafür lieben
Schnell nachkochen: Diese deftige Linsensuppe ist der Hit - nicht nur an kalten Tagen
Linsensuppe ist nicht gleich Linsensuppe. Jeder bereitet seine Variante ein wenig anders zu und die Abwandlungen in diesem Rezept sind einfach und lecker.
Schnell nachkochen: Diese deftige Linsensuppe ist der Hit - nicht nur an kalten Tagen
Ärgerlicher Fehler! Schütten Sie Gurkenwasser nicht mehr in den Abfluss
Ein Glas Gewürzgurken hat wohl jeder im Kühlschrank. Sie sind ein kalorienarmer Snack, Katerheilmittel und lecker. Aber das Wasser wird oft weggeschüttet.
Ärgerlicher Fehler! Schütten Sie Gurkenwasser nicht mehr in den Abfluss

Kommentare