Tim Mälzer: Der kochende Entertainer

München - Diesmal kommt an dieser Stelle Tim Mälzer zu Wort. Der TV-Küchenmeister aus Hamburg kocht im Juli im Münchner Circus Krone.

Eigentlich wollte Tim Mälzer ja nicht Koch, sondern Rockstar werden. Doch dazu hat sein Talent nicht gereicht. Denn erstens beherrscht der gebürtige Pinneberger kein Instrument und zweitens ist er auch noch total unmusikalisch. Was also tun?

Tim Mälzers Botschaft: Kochen macht Spaß

Profi-Koch und TV-Star werden. Klingt nach durchplanter Karriere. Mitnichten. Es gab Zeiten, da wollte der heute 36-Jährige ganz den Kochlöffel schmeißen. Das war am Londoner Hotel Ritz. Heute besitzt er das renommierte "Weiße Haus" in Hamburg Övelgönne. Dass Tim Mälzer dann auch noch fürs Fernsehen entdeckt wurde, verdankt er einem Zufall: Der kochende Entertainer hatte den späteren Produzenten seiner Koch-Sendung nicht nur mit seiner Küche, sondern auch mit seiner großen Klappe überzeugt.

Heute zählt Tim Mälzer zu den bekanntesten deutschen Köchen und verrät werktags im TV mit "Schmeckt nicht, gibt's nicht" Tricks und Kniffe. In diesem Jahr geht der Hamburger mit "Ham'se noch Hack" auf Live-Tour. Start ist im Juli in München.

Tim Mälzer ist einer, der die deutsche Koch-Kultur oft für zu "verkopft" hält - "ein Schweinebraten mit Kartoffeln ist viel ehrlicher". Wobei die Kartoffeln für ihn ein kleines Problem darstellen. Der TV-Koch mit der großen Klappe gesteht freimütig: "Ich kann keine Salzkartoffeln kochen. Irgendwas geht da immer daneben."

Und auch seine "Spaghetti bolognese" schmecken Freundin Nina nicht. Mit dem Backen hat Tim Mälzer auch so seine Probleme. Vermutlich, weil man sich dabei genau ans Rezept halten muss - und das ist so gar nicht nach Mälzers Geschmack. Der kocht lieber ohne Anleitung.

Bevorzugt einfache Rezepte, "die schmecken oft am besten". So zaubert er aus einem ganz banalen Tomatensalat mit Zwiebeln mit ein paar Sardellen-Filets eine hervorragende Beilage zum Schnitzel. "Fertig - und super lecker."

Einfache Rezepte soll es auch auf seiner "Ham'se-noch-Hack-Tour" vom 20. bis 22. Juli in München geben. Dann schwingt Tim Mälzer vor fast 2000 Zuschauern die Kochlöffel. Ingolf Lück führt die Regie. Beide versprechen eine unterhaltsame Mitmach-Show für die ganze Familie. Mälzers Botschaft: "Kochen macht Spaß."

Und ganz klar: Münchner kulinarische Besonderheiten dürfen nicht fehlen. "Für die Weißwurst hab ich mir was ausgedacht", kündigt Mälzer schon mal an.

"Ein Tropfen Zitrone wirkt oft Wunder"

"Kochen ist der schönste Weg, Leute an den Tisch zu bekommen", sagt Tim Mälzer. Der Profi verrät einige seiner Tricks.

Noch ist Spargelzeit. Im Umgang mit den weißen Stangen rät Tim Mälzer: Die Enden nach dem Schälen nicht mit einem scharfen Messer abschneiden, sondern abbrechen. Dann sieht man, wo der Spargel noch Fäden zieht und wo man notfalls noch mal nachschälen muss.

Fleisch kauft Tim Mälzer nicht im Supermarkt, sondern bei einem Metzger. Denn: "Fleischkauf ist Vertrauenssache." Ganz wichtig: Nie abgepacktes Fleisch kaufen. Das verliert Saft. Auch tiefgefrorene Produkte mag der Hamburger nicht. Am besten ist, wenn das Fleisch mit Fett durchzogen ist - "das macht den guten Geschmack aus". Fleisch kauft Tim Mälzer am Stück und schneidet es sich selbst zu. Ausnahme: Hauchdünne Kalbsschnitzel.

Beim Steak-Braten empfiehlt es sich, das Fleisch gut eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank zu holen. "Sonst erlebt es in der Pfanne einen Schock." Tim Mälzer verwendet zum Braten am liebsten eine Grillpfanne, "das gibt ein schönes Aroma".

Mit dem Handballen-Trick fühlt man, ob das Fleisch durch ist. Einfach Daumen und Zeigefinger aneinanderhalten - fühlt sich das Fleisch in der Pfanne so wie der Handballen an, ist es noch roh. Wenn man Daumen und Mittelfinger zusammenführt, bekommt man ein "Medium" angezeigt, "durch" ist es bei der Daumen-Ringfinger-Verbindung.

Zum Thema Würzen: Tim Mälzer vertritt die Auffassung, dass man das Fleisch ruhig schon vor dem Braten würzen kann. "Was soll daran schlecht sein?"

Soßen liebt der Deutsche. Ist sie zu dünn, ruhig abbinden, am besten mit Mehlbutter - "das ist überhaupt nicht verwerflich". Für einen Liter Soße verwendet Tim Mälzer Mehlbutter aus je 40 Gramm Mehl und Butter.

Wenn zu guter Letzt noch der richtige Pfiff beim Abschmecken fehlt, empfiehlt der TV-Koch einfach eine Prise Salz und einen Tropfen Zitrone. "Der wirkt oft Wunder."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Salmonellen in Salami bei Aldi
Salmonellengefahr besteht oft bei rohem Fleisch oder Eiern. Doch nun wurden die Erreger auch in einer Salami bei Aldi entdeckt. Verbraucher werden vor dem Verzehr …
Salmonellen in Salami bei Aldi
Produkte "ohne Zuckerzusatz" enthalten trotzdem oft Zucker
Das ist ein Problem: Manchmal lässt sich schwer erkennen, wie viel Zucker tatsächlich in einem Produkt steckt. Selbst die Zutatenliste ist oft nicht eindeutig.
Produkte "ohne Zuckerzusatz" enthalten trotzdem oft Zucker
Foodbloggerin: Diese Neueröffnungen solltet ihr kennen und testen
Was hat München kulinarisch zu bieten? Ganz viel neues und spannendes schwärmt Foodbloggerin Bianca Murthy. Dabei gibt es ein paar Locations, die Ihr euch unbedingt …
Foodbloggerin: Diese Neueröffnungen solltet ihr kennen und testen
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Dass Schokolade viele Kalorien hat, ist bekannt. Doch wie viele Kalorien stecken wirklich in Schokoriegeln und anderen süßen Snacks? Das Ergebnis überrascht.
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien

Kommentare