Tim Mälzers Rezept für gebratene Garnelen

-

Zutaten:

1 kg Garnelen mit Schale 100 ml Olivenöl 2 Chilischoten 3 EL grobes Meersalz 1 Knoblauchzehe 1 Rosmarinzweig

Zubereitung:

Die Garnelen mit einem Sägemesser am Rücken entlang dünn einschneiden und den Darm ziehen. Anschließend in einer Pfanne mit Knoblauch, Chili und Rosmarin erwärmen. Die Garnelen in die heiße Pfanne legen und kräftig anbraten. Nach drei bis vier Minuten das Meersalz dazugeben und die Garnelen wenden. Danach weitere zwei bis drei Minuten braten, anschließend herausnehmen.

Tim Mälzer serviert dazu Brot zum Tunken. Sein Kommentar: "Lecker. Einfach ein Gedicht."

Oder die Garnelen in eine Limonen-Aioli tauchen. Dafür braucht man:

1 Eigelb (Zimmertemperatur!) Abrieb und Saft von einer Limette 2 Knoblauchzehen 200 ml Olivenöl Salz, Pfeffer 3 EL geschlagene Sahne

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen schälen und in einem Mörser mit Salz zerstoßen. Dann das Eigelb mit Senf, Limonensaft sowie Abrieb und Pfeffer mischen. Danach das Olivenöl tröpfchenweise in die Paste einrühren, bis eine emulgierte Sauce entsteht. Zum Schluss die geschlagene Sahne unterrühren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Konkurrent lässt McDonald's, Hans im Glück und Co. zittern
Burger-Läden kann man nie genug haben und deshalb wird die Auswahl in München bald um ein echtes Schwergewicht erweitert.
Neuer Konkurrent lässt McDonald's, Hans im Glück und Co. zittern
Ekel-Fund: Kundin entdeckt Sieben-Zentimeter-Wurm in "Nordsee"-Backfisch
Eine Frau kaufte einen Backfisch der Marke "Nordsee" im Supermarkt als Abendessen für ihren Sohn. Beim Essen machte sie einen widerlichen Fund.
Ekel-Fund: Kundin entdeckt Sieben-Zentimeter-Wurm in "Nordsee"-Backfisch
Marzipan oder Persipan: Was ist da eigentlich der Unterschied?
Marzipan wird gerne in der Weihnachtsbäckerei verwendet. Aber oft auch Persipan eingesetzt. Wie erkennt man als Verbraucher den Unterschied?
Marzipan oder Persipan: Was ist da eigentlich der Unterschied?
So bringen Sie eine harte Avocado in zehn Minuten zum Reifen
Oft sind Avocados nach dem Einkauf im Supermarkt noch nicht wirklich essbar – doch mit einem kleinen Trick bringen Sie die Frucht in zehn Minuten zum Reifen.
So bringen Sie eine harte Avocado in zehn Minuten zum Reifen

Kommentare