+
Voilà – Kochen ohne Fleisch und Gemüse muss kein Verzicht sein: Schauspielerin Marion Kracht macht’s vor.

Mein Küchengeheimnis

Marion Kracht und ihr guter Geschmack

  • schließen

Die beliebte deutsche Schauspielerin Marion Kracht entführt in eine Welt ohne Fleisch und Fisch: Eine kulinarische Reise, die sich lohnt. Garantiert.

„Schon wieder Nudeln.“ Unzählige Male hat Marion Kracht diesen genervten Satz von ihrem jüngsten Sohn gehört, wenn sie von Dreharbeiten unterwegs Zuhause angerufen hat. Und das, obwohl Darius eigentlich Nudeln liebt. „Irgendwann habe ich deshalb angefangen, die Rezepte für meine Familie aufzuschreiben.“ Damit es eben nicht heißt: „Immer nur Nudeln.“

So ist das erste Kochbuch der beliebten Schauspielerin entstanden. Soeben ist ihr zweites Kochbuch erschienen – „Kracht kocht weiter. Köstliche Anekdoten an vegetarischen & veganen Rezepten“ (erschienen im Cadmos Verlag, 112 Seiten, 19,95 Euro). Das Buch hat Marion Kracht mit amüsanten, teils skurrilen Geschichten gewürzt, die sie auf ihren Theater-Tourneen durch Deutschland als Nicht-Fleisch- und Nicht-Fisch-Esser erlebt hat. „Das sind einige.“

Marion Kracht lebt seit über 25 Jahren vegetarisch und „vermisst nichts“.

Marion Kracht lebt seit 25 Jahren vegetarisch. Aus Überzeugung. In Indien lernte die junge Schauspielerin (bekannt aus „Diese Drombuschs“, „Das Traumschiff“ und „Soko Stuttgart“) die fleischlose Küche kennen. „Ich fühlte mich leichter und stellte daraufhin meine Ernährungsweise um.“ Gemüse-Curry statt schwerem Braten. Es sei sowieso nur konsequent, denn „ich möchte, dass keine Tiere für mich getötet werden“. Nur für die Bühne schlüpft der TV-Star noch manchmal in die Rolle der Fleisch-Esserin. So beispielsweise ab Januar im Berliner Schlosspark Theater mit „Einfach tierisch“. Sie spielt eine überzeugte Fleischesserin, die sich für ihren Besuch als Veganerin ausgeben muss. „Ein lustiger Zufall“, bei dem ihr schauspielerisches Talent mehr denn je gefragt sei. Das Ensemble hat die Vegetarierin zum ersten Probentag mit einem veganen Küchen überrascht. „Zur Einstimmung.“

Auch ihr Mann und die beiden Söhne Tizian und Darius ernähren sich mittlerweile ausschließlich vegetarisch. „Freiwillig, selbst wenn gegrillt wird“, wie die 54-Jährige mit einem Lächeln betont. „Denn unsere Ernährung ist ein Genuss, kein Verzicht. Dabei hat Marion Kracht ein so gewinnendes Lachen, dass man ihr gleich glaubt. Später, beim Probieren der „Exotischen Shrimps“, schmeckt man: Es muss wirklich nicht immer Fleisch und Fisch sein.

Ihren Gästen serviert die gebürtige Münchnerin gerne ein „exotisches Shrimps-Gericht mit Reis“. Neben Gemüse kommen Tofu und Algen in den Topf. „Schmeckt garantiert“, verspricht die Hobbyköchin.

Die Familie lebt insgesamt sehr bewusst: Fahrrad statt Auto, Mülltrennen, sparsam mit Ressourcen umgehen – „das alles gehört zu unserem normalen Familienalltag“. Für ihr Engagement hat die engagierte Klimaschützerin 2002 das Bundesverdienstkreuz erhalten.

Doch jetzt spielt Marion Kracht erst einmal wieder in München Theater. „Zum ersten Mal seit vielen Jahren.“ Bis 7. Januar gastiert Marion Kracht in ihrer Geburtsstadt mit „Auf ein Neues“ in der Komödie im Bayerischen Hof. Wenn sie hier ist, gehören ein Besuch im Müllerschen Volksbad und der Pinakotheken sowie ein Bummel über den Christkindlmarkt dazu. „Wenn ich es zeitlich schaffe, steht auch ein Besuch des Tegernsees auf dem Programm.“ Sie liebt München, auch wenn sie mittlerweile schon so viele Jahre an der Spree wohnt: „München ist eine wunderschöne Stadt.“ Dann kommt auch ihr bayerischer Dialekt wieder durch.

In der Stadt der Weißwürste tritt Marion Kracht zum Beweis an, dass auch fleischlos gut ist – Marion Kracht hat Tofu und Algen zum Kochen mitgebracht. Daraus will sie ein „exotisches „Shrimps-Gericht“ zaubern, wie sie es nennt (siehe Rezeptkasten). Ein Essen, das nicht nur schnell zubereitet ist. Es eignet sich auch hervorragend für Gäste, da es sich gut vorbereiten lässt.

Beim Nachkochen muss Marion Kracht immer wieder in ihrem eigenen Buch spicken – „ich habe mehr den Text für die Bühne im Kopf als meine Rezepte“. Nebenbei erzählt die Darstellerin, dass ihr Esskultur wichtig: „Wenn ich zuhause in Berlin bin, koche ich jeden Tag. Wir essen gemeinsam, bei Tisch herrscht Handyverbot. Und zwar für alle.“ Wenn sie Zeit hat, kocht und bäckt Marion Kracht auch auf Tournee. „Am Wochenende habe ich Plätzchen gebacken und sie meinen Kindern geschickt.“

Blättern im Rezeptbuch: Hobbyköchin Marion Kracht mit Merkur-Redakteurin Stephanie Ebner (l.).

Schon als kleines Mädchen hatte Marion Kracht Spaß daran, sich Rezepte auszudenken: „Bei uns zuhause wurde täglich gekocht, meine Mutter war eine hervorragende Köchin.“ Jetzt lässt sich die Hobbyköchin auf Reisen inspirieren: Kracht kocht – mal indisch, mal österreichisch, aber immer vegetarisch, meist auch vegan. „Es ist einfach eine Frage des guten Schmacks“, sagt die Schauspielerin und muss sich mit ihren „Exotischen Shrimps“ garantiert nicht verstecken. Ihr buntes Gericht macht neugierig und schmeckt hervorragend. Nachkochen lohnt sich.

Mein Küchengeheimnis

Haben auch Sie ein Rezept mit Geschichte? Dann melden Sie sich bei uns per Mail unter gastro@merkur.de Wir freuen uns auf Sie und eine Küchenplauderei mit Ihnen.

Für Gäste: Exotisches „Shrimps“-Gericht mit Reis

Zutaten: 

  • 250 g Naturreis
  • 5 g Algen, gemischt oder Wakame-Algen
  • 250 g Tofu Natur
  • 2 EL Worcestersoße (gibt es auch vegan und weizenfrei)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 kleine rote Paprika
  • 1 kleiner Bund Staudensellerie
  • 2 EL Olivenöl oder Kokosfett
  • 1 bis 2 EL brauner Zucker
  • 3 Lorbeerblätter
  • 8 Nelken
  • Salz
  • frischer Pfeffer
  • etwas Tabasco oder eine andere scharfe Chilisoße
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 2 Dosen Tomaten, stückig (à 400 g)
  • Saft von ½ bis 1 Zitrone
  • eventuell 2 EL Soßenbinder/Speisestärke

Zubereitung:

  1. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser (500 ml), etwas Salz und etwas Olivenöl aufkochen und auf kleiner Flamme mit Deckel nach Packungsanweisung (30 bis 45 Minuten) köcheln lassen. Nicht umrühren.
  2. Die Algen nach Packungsanweisung wässern.
  3. Den Tofu mit Küchenpapier trockentupfen, in Würfel schneiden. In eine Schale legen und mit 1 EL Worcestersoße und den gewässerten, abgegossenen Algen marinieren. Abdecken. Ab und zu wenden.
  4. Die Zwiebel schälen und fein hacken.
  5. Paprika und Staudensellerie waschen und den Strunk entfernen, bei der Paprika die Kerne herausnehmen. Die Paprika in Würfel schneiden, beim Sellerie das Ende entfernen und alles, bis auf die Blätter, in schmale, circa 0,5 cm breite Streifen schneiden. Einige hellgrüne Blätter aufheben.
  6. Das Öl/Fett auf mittlerer Stufe erhitzen, die Zwiebel- und Paprikawürfel und Selleriestücke in die Pfanne geben und dünsten.
  7. Den braunen Zucker, Lorbeerblätter, Nelken, Salz und Pfeffer dazugeben. Rühren, bis der Zucker karamellisiert. Dann den eingelegten Tofu, 1 EL Wochestersoße, Tabasco, Weißwein und Dosentomaten zugeben und untermischen.
  8. 25 Minuten köcheln lassen, ab und zu vorsichtig durchrühren.
  9. Gegen Ende der Kochzeit die Sellerieblätter fein hacken. Zum Schluss Zitronensaft unterrühren, eventuell das Ganze eindicken. Abschmecken.
  10. Mit den gehackten Sellerieblättern bestreuen. Mit dem Naturreis servieren.

Rezept aus: Kracht kocht weiter. 112 Seiten. Zahlreiche Abbildungen. Erschienen im Cadmos Verlag. 19,95 Euro.

Algen als Lebensmittel

Seit einigen Jahren wächst in Deutschland das Interesse an Algen. Nicht nur der Sushi-Boom hat dafür gesorgt. Algen können für die Gesundheit eine ganze Menge Vorteile mitbringen, denn sie sind kalorienarm und liefern Proteine, Mineralstoffe, Vitamine und Omega- 3-Fettsäuren. Trotzdem sollten Algen nicht zu häufig gegessen werden. Das gelte ganz besonders für Menschen mit bestehenden Schilddrüsenerkrankungen. Hier kann eine Überdosierung mit Jod schwere gesundheitliche Folgen haben.

von Stephanie Ebner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Tricks, wie Sie sofort und ganz leicht besser kochen
Sie kochen gerne, aber das Essen schmeckt nicht immer so, wie Sie es sich wünschen? Ein Profi verrät, wie Ihr Essen ab sofort leckerer wird.
Fünf Tricks, wie Sie sofort und ganz leicht besser kochen
Discounter oder Edelmarke? Nuss-Schokolade im Test
Welche Nuss-Schokolade schneidet am besten ab - günstige Produkte aus dem Supermarkt oder Markenschokolade? Ein Verbrauchermagazin hat nachgeprüft.
Discounter oder Edelmarke? Nuss-Schokolade im Test
Was in Nüssen steckt
Nüsse sind kalorienreich, aber auch sehr gesund. Jede Sorte zeichnet sich durch ganz bestimmte Inhaltsstoffe aus. Und so manch eine gehört sogar zu der Gattung der …
Was in Nüssen steckt
Diese Discounter-Weine sind echte Schnäppchen - und richtig gut
Rechtzeitig zu Weihnachten locken Discounter wie Aldi und Lidl mit speziellen Festtagsangeboten. Die Weine sind nicht nur günstig - sondern auch megalecker.
Diese Discounter-Weine sind echte Schnäppchen - und richtig gut

Kommentare