1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Machen Sie auch diesen Fehler beim Burger essen? Wahrscheinlich ja und das jedes Mal

Erstellt:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Sie essen Burger so? Falsch!
Sie essen Burger immer so? Falsch! © picture alliance / dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Burger sind buchstäblich in aller Munde und nicht wenige halten sich für echte Experten auf dem Gebiet. Aber selbst sie machen wohl eine Sache falsch.

Was kann man beim Burger essen schon falsch machen, denken Sie? Eine ganze Menge, glaubt man der "Internetpolizei". Ein wesentlicher Fehltritt beschäftigt sich mit der Art und Weise, wie Sie den Burger halten.

McDonald's, Burger King oder Hans im Glück? Egal, drehen Sie den Burger um!

Wenn Sie den Burger vom Teller oder aus der Schachtel nehmen und einfach hineinbeißen, ist es schon passiert. Sie haben einen kapitalen Burger-Verstoß begangen. Laut dem Portal Insider, raten "Burger-Experten" dazu, den Burger auf den Kopf zu drehen und dann erst zu essen. Das macht bei näherer Betrachtung auch tatsächlich Sinn.

Je reichhaltiger und saftiger der Burger belegt ist, desto eher weichen die Burgerbuns durch. Da die untere Brötchenhälfte viel dünner und instabiler ist als die obere, ist sie schneller völlig durchnässt und fällt im schlimmsten Fall auseinander. Das Ergebnis: Ihr Burger zerfällt in seine Einzelteile.

Auch interessant: Nicht frisch? Deshalb bekommen Sie Burger bei McDonald's nur durchgebraten.

Mehr Geschmack beim Burgeressen

Ein weiterer verblüffender Grund für die "Kopf-über-Methode" beim Burgeressen: Beißen Sie in einen umgedrehten Burger, kommt Ihre Zunge erst mit dem Belag und dann mit dem Hackfleisch in Berührung - ein klarer geschmacklicher Vorteil, wie Burger-Experten finden.

Probieren Sie es also einfach mal aus.

Video: Rekord - dieser 3-Kilo-Burger aus Hessen macht jeden satt

Lesen Sie auch: Das verändert sich, wenn Sie bei Ihrer McDonald's-Bestellung "zum Mitnehmen" sagen.

ante

Auch interessant

Kommentare