+
Vor allem die gelben Honigmelonen passen gut zu Fleisch.

Tipps & Tricks

Melonen schmecken zu gepökeltem Fleisch

Viele passen gut zu Herzhaftem. Doch nicht alle Melonen harmonieren gleich gut mit Fleisch. Welche besser im Obstsalat aufgehoben sind, weiß eine Fachzeitschrift für Kulinarisches.

Neuwied - Mit den steigenden Temperaturen kommen sie wieder in den Handel: Melonen. Weit verbreitet sind die länglich grünen Tendralmelonen, die runde Galia-, die länglich gelbe Honigmelone und natürlich die rotfleischige Wassermelone.

Galiamelonen eignen sich am besten für Desserts oder im Fruchtsalat, während Honigmelonen gut mit Bündner Fleisch oder rohem Schinken harmonieren, heißt es in der Fachzeitschrift "Lebensmittel Praxis" (Ausgabe 07/2015).

Da Melonen das Reifegas Ethylen verströmen, darf man sie nicht neben empfindlichen Lebensmitteln lagern. Dazu zählen etwa Kiwis, Brokkoli, Bananen und Avocados.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Hier kocht Alex": Veganes Leben trotz Schwerstarbeit
Alexander Flohr ist Straßenbaumeister und hat einen kräftezehrenden Berufsalltag. Doch der 36-Jährige stärkt sich nicht mit Steaks oder deftiger Hausmannskost. Er isst …
"Hier kocht Alex": Veganes Leben trotz Schwerstarbeit
Teeverbrauch hält Rekordniveau - 28 Liter pro Kopf im Jahr
Tee oder Kaffee? - Die Antwort auf diese Frage fällt in Deutschland meistens zugunsten der Kaffeebohne aus, aber auch die Liebhaber des Teeblatts bleiben ihrem Getränk …
Teeverbrauch hält Rekordniveau - 28 Liter pro Kopf im Jahr
Edeka nimmt Mars-Produkte aus dem Regal
Keine Mars-Riegel mehr bei Edeka? Die Supermarktkette hat die Produkte des Süßwarenherstellers kurzerhand aus dem Regal geworfen - was dahinter steckt.
Edeka nimmt Mars-Produkte aus dem Regal
Cerealien und Fertigsoßen sind wahre Zuckerbomben
Frühstücks-Cerealien, Joghurt, Fertigsoßen: In diesen Produkten steckt mehr Zucker, als viele denken. Die Stiftung Warentest präsentiert die Zuckerbomben - und zeigt, …
Cerealien und Fertigsoßen sind wahre Zuckerbomben

Kommentare