+
Hefegebäck gelingt mit lauwarmer Milch besonders gut. Foto: LVBM

Mit angewärmter Milch gelingt Hefeteig besser

München (dpa/tmn) - Ob der Hefeteig gelingt, liegt nicht nur an einem geschickten Händchen. Damit der Teig gut aufgeht, sollten Hobbyköche schon beim Anrühren auf die richtige Temperatur achten.

Für einen guten Hefeteig dürfen die Zutaten nicht zu kalt sein. Denn Hefe entfaltet ihre Triebkraft erst mit etwas Wärme, teilt die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft mit.

Milch sollte deshalb zumindest Zimmertemperatur haben - sie darf aber nicht wärmer als 40 Grad sein, damit die Hefe nicht an Aktivität verliert. Am besten erwärmen Verbraucher die Milch langsam in einem Topf bei mittlerer Temperatur und unter regelmäßigem Rühren. So wird sie gleichmäßig warm, und man verhindert, dass der Topfboden zu heiß wird und die Milch anbrennt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Spiegeleier krönen jedes Frühstück. Doch beim Salzen machen viele einen Fehler, der den perfekten Eigenuss stört.
Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Alarmierender Ökotest: Schadstoffe in Nudossi, Nutella & Co.
Schokocremes wie Nutella sind beliebt. Doch wie viel Zucker, Mineralöl und Fett enthalten die Sorten eigentlich? Ökotest hat dazu jetzt Zahlen veröffentlicht.
Alarmierender Ökotest: Schadstoffe in Nudossi, Nutella & Co.
Deutsche versorgt Promis in New York mit Kuchen
Ob Justin Bieber, Rihanna oder der Kardashian-Klan - Miriam Milord hat für sie alle schon Kuchen gebacken. Die Düsseldorferin entwirft in ihrem New Yorker Laden die …
Deutsche versorgt Promis in New York mit Kuchen
Ikea ruft Schaumkonfekt zurück
Das Einrichtungshaus Ikea muss sein Schaumkonfekt aus seiner kulinarischen Angebotspalette herausnehmen. Der Grund dafür ist außergewöhnlich.
Ikea ruft Schaumkonfekt zurück

Kommentare