+
Das Bohnenkraut hat eine würzig-pfeffrige Note und eignet sich gut zum Kochen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Koch-Empfehlung

Mit Bohnenkraut nur sparsam würzen

Um einem Gericht Pfiff zu verleihen, greifen Hobby-Köche gern zum intensiven, scharfen Bohnenkraut. Um den Geschmack nicht zu verderben, wird dazu geraten, nur eine kleine Menge der Pflanze zum Würzen einzusetzen.

Bonn (dpa/tmn) - Bohnenkraut schmeckt pfefferig scharf. Deshalb eignet es sich gut zum Würzen von Eintöpfen, Salaten, Erbsen oder Linsen, aber auch zu Braten. Da das Kraut sehr intensiv schmeckt, sollte man davon aber nicht zu viel verwenden. 

Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer hin. Verantwortlich für den Geschmack sind ätherische Öle wie Thymol und Carvacrol.

Von Bohnenkraut gibt es zwei Sorten: Im Topf wird üblicherweise Bergbohnenkraut angeboten, das man in den Garten pflanzen und regelmäßig frisch ernten kann. Das einjährige Bohnenkraut wird dagegen üblicherweise geschnitten und gebündelt angeboten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Brauereien machen aus Abwasser Bier
Wenn Wasser knapp ist, muss es Bier noch lange nicht sein. Ein Ingenieurbüro hat nun ein Pilotprojekt mit drei Brauereien gestartet und macht aus Schmutzwasser Bier.
Diese Brauereien machen aus Abwasser Bier
Heimlicher Riese aus Deutschland bedroht McDonald's
Still und leise hat sich ein deutsches Unternehmen zum Verfolger von McDonald's gemausert. Ein neuer Besitzer will jetzt sogar noch stärker angreifen.
Heimlicher Riese aus Deutschland bedroht McDonald's
Darum gibt es keine deutschen Pilze im Supermarkt
Viele Menschen bevorzugen Lebensmittel aus der Region. Doch bei Pilzen findet man keine solchen Angebote im Supermarkt. Woran das liegt, erfahren Sie hier!
Darum gibt es keine deutschen Pilze im Supermarkt
Wie man aus Hagebutten einen Tee kocht
Wer sitzt nicht gerne bei einer Tasse Tee im Wohnzimmer, wenn draußen der Herbststurm tobt? Ein selbstgemachter Hagebutten-Tee ist nicht nur lecker, sondern stärkt auch …
Wie man aus Hagebutten einen Tee kocht

Kommentare