+
Dicht mit Gemüse belegt: Frischer Spinat, Peperoni, Mozzarella und Oliven machen die selbst gemachte Pizza zu einem besonderen Genuss. Foto: Manuela Rüther

Mit reichlich Gemüse und Ofenfrische: Selbst gemachte Pizza

Man kann sie belegen, wie man will - eine selbst gemachte Pizza schmeckt der ganzen Familie. Besonders Kinder haben schon an der Vorbereitung ihre Freude. Diese Pizza ist mit reichlich Gemüse belegt - aber natürlich ist erlaubt, was gefällt.

Kategorie:Hauptspeise

Zubereitungszeit: 25 Minuten, Backzeit: 30 Minuten, 60 Minuten Ruhezeit für den Hefeteig

Zutaten für den Hefeteig:

500 g Weizenmehl Typ 550,

2 TL Salz,

ein halber Würfel Hefe,

1 Msp Honig,

3 EL Olivenöl

Zutaten für den Belag:

1 kg frischer Spinat,

3 Zehen Knoblauch,

1 Mozzarella,

1 Dose Pelati Tomaten (400 g),

2 EL Oliven,

2 scharfe Peperoni in Essig eingelegt,

Salz,

Frisch gemahlener,

Pfeffer,

Olivenöl

Zubereitung:

Für den Teig Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Die Hefe in eine weitere Schüssel bröseln und mit dem Honig beträufeln. 5 Minuten warten, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Dann mit 250 Milliliter Wasser und dem Olivenöl verrühren und mit dem Mehl zu einem Hefeteig verkneten. Falls nötig, noch Wasser oder Mehl hinzufügen. Teig in eine bemehlte Schüssel geben, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und 1 Stunde gehen lassen.

Das Gemüse für den Belag vorbereiten. Spinat waschen und verlesen. Eventuell grob schneiden. Knoblauch schälen und fein reiben. Knoblauch mit dem Spinat, Salz und Pfeffer und 1 Esslöffel Olivenöl vermischen. Mozzarella in feine Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Ein Backblech mit Olivenöl einfetten. Den Teig darauf ausrollen. Die Tomaten klein schneiden und samt Soße auf dem Teig verteilen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Mozzarella und den Spinat und anschließend Oliven und Peperoni darauf geben. Mit Olivenöl beträufeln und 20 -25 Minuten backen. Die Hitze nach 10 Minuten auf 200 °C reduzieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gängiger Trick funktioniert nicht: So erkennen Sie Bärlauch wirklich
Von März bis Juni ist Bärlauchzeit und der intensive Knoblauchgeruch lockt so manchen Hobby-Sammler in den Wald. Aber Vorsicht vor giftigen Doppelgängern!
Gängiger Trick funktioniert nicht: So erkennen Sie Bärlauch wirklich
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Schärfere EU-Regeln für Bio-Lebensmittel verabschiedet
Der Hunger auf Bio-Produkte wächst. Die EU will diese Lebensmittel noch strenger kontrollieren. Auch Öko-Bauern sollen in die Pflicht genommen werden und ihre Produkte …
Schärfere EU-Regeln für Bio-Lebensmittel verabschiedet
Kindheit ohne Fleisch und Wurst - gesund oder riskant?
Wenn Kinder plötzlich Vegetarier sein wollen, sind so manche Eltern ratlos. Doch so lang Eier und Milch auf dem Speiseplan stehen, halten Experten diese Variante für gut …
Kindheit ohne Fleisch und Wurst - gesund oder riskant?

Kommentare