+
Schokohasen kann man gut zum Backen verwenden.

Oster-Reste

Mit übriggebliebenen Schokohasen Brötchen backen

Zu Ostern gehört ein Schokohase. Doch oft bekommt man mehr von den süßen Langohren geschenkt, als man essen kann. Mit der Schokolade kann man einfach leckere Brötchen backen.

Berlin - Bei manchen steht der Osterhase aus Schokolade noch unberührt im Regal - oder sogar noch der Weihnachtsmann. Im Müll müssen die Süßigkeiten nicht landen.

Übriggebliebene Schokolade lässt sich gut zu Schokobrötchen weiterverarbeiten, empfiehlt die Initiative "Zu gut für die Tonne!" des Bundesernährungsministeriums.

Dazu dürfen die Osterhasen zerschlagen werden und kommen mit Hefe, Wasser, Butter, Ei, Mehl und Zucker in die Schüssel. Aus dem Teig formt man Kugeln, die gehen müssen. Dann kommen sie für etwa eine Viertelstunde bei 210 Grad in den Ofen. Zum Schluss werden die warmen Brötchen mit flüssiger Butter bepinselt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gast lässt Reservierung platzen - Die Rache des Wirtes macht wütend
Wenn man eine Restaurantreservierung nicht wahrnehmen kann, sagt man ab. Es nicht zu tun, ist unhöflich, aber wie ein Wirt darauf reagiert, ist völlig übertrieben.
Gast lässt Reservierung platzen - Die Rache des Wirtes macht wütend
Grüne und keimende Knollen in Kartoffeln aussortieren
Kartoffeln gehören neben Reis und Nudeln zu den beliebtesten Beilagen. Bei der Auswahl und der Zubereitung von Kartoffeln sollten Verbraucher sorgfältig vorgehen. Denn …
Grüne und keimende Knollen in Kartoffeln aussortieren
Wenn echte Vanille immer weniger danach schmeckt
Mit rund 600 Euro pro Kilo ist Vanille eines der teuersten Gewürze der Welt. Trotzdem machen Experten gerade die hohen Preise für Qualitätsmängel verantwortlich. Für ein …
Wenn echte Vanille immer weniger danach schmeckt
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Wenn Sie das nächste Mal Nudeln kochen, denken Sie daran: Schütten Sie nie mehr das Nudelwasser in den Abfluss. Köche nennen es nicht umsonst "flüssiges Gold".
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare