+
Braune Lebkuchen wie vom Konditormeister Timphus kann man auch zu Hause backen - wenn man ihn genügend lagern lässt.

Mit Vorlauf backen

Braune Lebkuchen brauchen etwas Zeit

Genug Zeit einplanen: Damit Brauner Lebkuchen sein würziges Aroma entwickelt, sollten Hobbybäcker ihn etwas lagern lassen. Davor kommt es auch auf die richtige Gewürz-Mischung an.

Mit oder ohne Oblaten - dieses Kriterium unterscheidet Lebkuchen voneinander. Solche ohne Oblaten nennen sich Braune Lebkuchen.

Wer sie selber backen möchte, sollte vor dem Essen etwas Zeit einplanen: Braune Lebkuchen müssen etwas lagern, bevor sie ihr würziges Aroma entwickeln, erklärt der Verbraucherservice Bayern.

Der Grundteig ist aber bei beiden Lebkuchen-Arten gleich: Er besteht aus Mehl und Honig. Zum Verfeinern eignen sich beispielsweise Orangeat, Nüsse und Schokolade.

Ganz wichtig ist außerdem die Mischung der Gewürze. Das können den Angaben zufolge beispielsweise Nelken, Koriander, Kardamom, Ingwer, Anis und Zimt sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf ein Restaurant Geld für Leitungswasser verlangen?
Um Geld zu sparen, bestellen Gäste in Restaurants oft nur Leitungswasser - und wundern sich dann, wenn das Getränk auf der Abrechnung steht. Ist das erlaubt?
Darf ein Restaurant Geld für Leitungswasser verlangen?
Der große Grill-Ratgeber: Grillarten, Tipps, Rezepte
Welcher Grill ist der richtige? Wie funktioniert indirektes Grillen? Alles Wissenswerte rund ums Grillen finden Sie in unserem großen Grill-Ratgeber. 
Der große Grill-Ratgeber: Grillarten, Tipps, Rezepte
Apfelsaft, -Nektar, -Getränk: Was ist der Unterschied?
Viele Produktbezeichnungen sorgen für Verwirrung. Wodurch sich ein Apfelsaft, von einem -Nektar oder gar von einem -Getränk unterscheidet, wissen nur die wenigsten. Ein …
Apfelsaft, -Nektar, -Getränk: Was ist der Unterschied?
Scharfe Nudeln mit Minze, Feta und Walnüssen
Gemüsenudeln, zum Beispiel spiralförmig geschnittene Zucchini, sind eine kalorienarme Alternative zu Getreidepasta. Kurz in etwas heißem Öl geschwenkt und gut gewürzt, …
Scharfe Nudeln mit Minze, Feta und Walnüssen

Kommentare