Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest

Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest
+
Welche Nuss-Schokolade ist die beste?

Schädliche Inhaltsstoffe entdeckt

Discounter oder Edelmarke? Nuss-Schokolade im Test

  • schließen

Welche Nuss-Schokolade schneidet am besten ab - günstige Produkte aus dem Supermarkt oder Markenschokolade? Ein Verbrauchermagazin hat nachgeprüft.

Vor allem zur Weihnachtszeit ist Schokolade sprichwörtlich in aller Munde - und zu den beliebtesten Sorten gehört dabei zweifelsohne die Nuss-Schokolade. Aber sind die teuren Sorten wirklich besser als die günstigeren Alternativen von Aldi und Lidl? Und wie viel Nüsse sind im Vergleich enthalten? Das ZDF-Verbrauchermagazin "WISO" hat diese Fragen beantwortet - mit interessanten Ergebnissen.

"Teuer oder Billig": Verbrauchermagazin prüft Nuss-Schokolade

Unter den Schokoladentafeln, die im "Teuer oder Billig"-Test untersucht wurden, befanden sich drei Produkte von den Marken Lindt (1,92 €), Ritter Sport (1,12 €) und Milka (0,95 €) sowie die vergleichsweise günstigeren Alternativen von den Discountern Real (0,79 €), Netto und Aldi Süd (jeweils 0,75 €).

Die Preise, die sich auf die jeweils gleiche Menge an Nussschokolade beziehen, unterscheiden sich recht deutlich. Doch wie sieht es bei den Inhalten aus? Sind die teuren Markentafeln auch ihr Geld wert?

So viel Nuss steckt in der Schokolade

Ernährungswissenschaftlerin Sabine Reichhold hat sich die sechs verschiedenen Produkte genauer angesehen. Auf den ersten Blick erkennbar ist die Tatsache, dass die Schokolade von Aldi Süd ("Nussknacker") wesentlich mehr Nüsse beinhaltet als die Milka-Schokolade. Die Expertin führt die Einsparung bei Milka darauf zurück, dass in den letzten Jahre die Preise für Haselnüsse drastisch angestiegen sind. Deshalb gehe der Hersteller sparsamer damit um. Während alle günstigeren Sorten im Schnitt 27 Gramm Nüsse enthielten, sind es bei Milka lediglich 20 Gramm. Laut Milka sei diese Rezeptur jedoch ganz im Sinne der Verbraucher - und diese gebe dem Hersteller "sehr positive Rückmeldung".

Auch interessant: Auf diese Schokolade können Sie sicher ganz leicht verzichten.

Wie viel Zucker verwenden die Hersteller?

Doch neben dem Nüssen und Kakao gibt es noch einen weiteren Inhaltsstoff, welcher untersucht wurde: der Zucker. Dieser wirkt sich nicht nur auf Geschmack und Süße aus, sondern auch auf den Schmelz und die Knackigkeit. Die Netto-Schokolade hat dabei am wenigsten Zucker mit rund 37 Gramm je 100-Gramm-Tafel. Stolze zehn Gramm mehr hat die Edelmarke Milka mit 47 Gramm. Demnach besteht also fast die Hälfte der Tafel aus Zucker. Auch das ist jedoch laut dem Hersteller der teureren Schokolade kein Problem, da "auf allen Produkten Zutatenlisten, Nährwerte, Portionsgrößen und Angaben zum empfohlenen Tagesbedarf" ausgewiesen werden - schließlich gehe es um eine "bewusste Ernährung".

KitKat-Enthüllung: Das steckt wirklich in der Schokolade drin.

Vanillin oder Vanilleextrakt?

Doch damit nicht genug: Die Tafeln von Real, Milka und Lindt enthalten das Aroma "Vanillin" - bei den Produkten von Aldi Süd, Netto und Ritter Sport wird natürliches Vanilleextrakt verwendet. Während Letzteres zu 100 Prozent von echten Vanilleschoten stammt, ist Vanillin ein rein chemischer Aromastoff. Hersteller Lindt, der auch mit dem künstlichen Geschmacksstoff arbeitet, begründet die Rezeptur: "Dadurch wird das Aroma von Schokolade und Schokoladeprodukten verfeinert und insgesamt harmonischer. Dieses Geschmackserlebnis konnten wir mit keinen anderen Zutaten erreichen." Anscheinend scheint das Aroma aus dem Reagenzglas sogar den natürlichen Geschmack der Schote zu übertreffen...

Mineralöl-Rückstände in Schokolade von "Real"

Als schließlich die verschiedenen Nuss-Schokoladen im Labor untersucht wurden, konnten in der Eigenmarke "Tip" von Real Mineralöl-Rückstände nachgewiesen werden, welche gesundheitlich bedenklich seien. Die Rückstände können sich in verschiedenen Organen ablagern und zu Schäden bei den Lymphknoten und der Leber führen. Der Hersteller der Discounter-Schokolade verweist allerdings dabei nur auf die Herkunftsländer der Rohstoffe sowie die Zulieferer. Verbraucher sollten hier besonders vorsichtig sein - und lieber auf die Schokolade von anderen Herstellern zurückgreifen.

Ranking: Das sind die beliebtesten Schokoriegel Deutschlands

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dutzende Höfe wegen verunreinigten Geflügelfutters gesperrt
Bei Kontrollen in einem Schlachtbetrieb in Ostwestfalen wird mit einer giftigen Substanz belastetes Geflügel gefunden. Lackabsplitterungen sollen die Ursache sein. …
Dutzende Höfe wegen verunreinigten Geflügelfutters gesperrt
Durch diese einfachen Tricks können Sie den Arsengehalt im Reis halbieren
Reis ist oft mit Arsen belastet. Es gibt aber einfache Tricks, mit denen man den Arsengehalt um fast die Hälfte senken kann. Erfahren Sie hier, wie das geht.
Durch diese einfachen Tricks können Sie den Arsengehalt im Reis halbieren
Das perfekte Frühstücksei: So gelingt es Ihnen ganz einfach zu Hause
Eier richtig kochen ist gar nicht mal so einfach. Wenn Sie diese Tipps und Tricks beachten, wird Ihr perfektes Frühstücksei aber ganz einfach gelingen.
Das perfekte Frühstücksei: So gelingt es Ihnen ganz einfach zu Hause
Spürbar steigende Preise: Bier wird in Deutschland künftig teurer
Unter den alkoholischen Getränken ist Bier sehr beliebt bei den Deutschen. Nun müssen sich die Biertrinker auf steigende Preise gefasst machen. Schuld ist der trockene …
Spürbar steigende Preise: Bier wird in Deutschland künftig teurer

Kommentare