Der Ochsen-König aus Erding (Der Kreuzeder)

Erding - Heute kocht der Erdinger Martin König, Chef des Wirtshauses Kreuzeder. Er hat sich auf Ochsenfleisch spezialisiert. Eigentlich wollte Martin König Lkw-Mechaniker werden. "Je größer, desto besser", lautete seine Devise damals.

Doch weil der Vater, ein Landwirt aus dem Schwarzwald, einen Metzger in der Familien haben wollte, wurde aus Martin Königs Traum nichts. "Ich hab mich gefügt", sagt der 48-Jährige ganz ohne Bedauern. "Heute kann ich gar nicht mehr verstehen, dass ich mal im Dreck wühlen wollte."

Sein Arbeitsplatz ist mittlerweile eine knapp 20 Quadratmeter große, weiß gekachelte Küche mitten in der Kreisstadt Erding. Der Durchbruch zur Wirtsstube ist offen. "Meine Gäste können mir beim Kochen zuschauen, ich habe nichts zu verbergen."

Seit 1648 steht an dieser Stelle an der Münchner Straße in Erding ein Gasthaus, 1865 kam es in den Besitz von Anton Kreuzeder. Seit dieser Zeit gibt es den Namen "Kreuzeder". Auch heute noch sprechen viele in Erding vom "Kreuzeder", der Wirtsname König ist oft gar nicht bekannt. Und das, obwohl Martin König seit 20 Jahren dort der Gastwirt ist.

Der Liebe wegen war der junge Metzgermeister nach Vaterstetten gezogen, wo er zunächst mit seiner Frau und seinen Schwiegereltern ein Wirtshaus eröffnete. "Dort hatte ich zum ersten Mal was mit Ochsen zu tun." Je länger er sich mit diesen Tieren befasste, umso mehr "gewann ich sie lieb".

Als die Königs 1982 das "Kreuzeder" übernahmen, stand fest: Hier sollen vorwiegend Ochsen aufgetischt werden. "Als Metzger geht einem das Herz auf, wenn man mit diesem Fleisch zu tun hat."

Martin König bezieht sein Fleisch von Tieren aus der Region, die im benachbarten Eitting oder im Münchner Schlachthaus geschlachtet werden. "Ich halte nichts von Tiertransporten", sagt der Metzger und Wirt entschieden. So könne das Stresshormon, das das Fleisch sauer macht, vermieden werden. "Das schmeckt man einfach."

Jeden Tag schreibt der Wirt die Speisekarte neu. "Ich brauche die Abwechslung." Zum Nachdenken, was auf den Tisch kommen soll, geht Martin König hinters Haus.

Dort steht eine Holzbank und ein Hasenstall. Zwei Hasen leben dort, mit denen Martin König gerne mal ein Schwätzchen hält. "Das ist meine Erholung. Urlaub kenn' ich nicht." Eine Auszeit nimmt sich der Gastwirt auch bei der Pflege seines Wirtsgartens. "An meine Pflanzen darf niemand", sagt Martin König streng. Vor allem nicht an seine Kräuter. Vor dem "Kreuz-eder" wachsen Schnittlauch und Petersilie ebenso wie Salbei, Thymian und Rosmarin. Gerade Letzteren liebt Martin König zu verarbeiten - am liebsten zu einem dicken Ochsen-Steak.

Obwohl das "Kreuzeder" eine typisch bayerische Wirtschaft ist, stammt das Publikum aus der ganzen Welt, wie König nicht ohne Stolz betont. Das liege an der zentralen Lage - ideal zwischen Flughafen Erding und Neue Messe München gelegen. Die Gäste im Kreuzeder schätzen nicht nur die Küche, sondern auch die heimelige Atmosphäre in der Wirtsstube - Königs "Wohnzimmer", wie er es selbst nennt. Hier hängt ein Porträt von Papst Benedikt neben Franz Josef Strauß, der einst in Vaterstetten Königs Gast war. Daneben eine Schwarzwälder Kuckucksuhr. Einst ein Geschenk von Königs Vater und eine stündliche Erinnerung an die ferne Heimat.

Der Kreuzeder

Adresse:

Münchner Straße 56

Erding, Stadtteil Klettham

Telefon (0 81 22)  53 77

Fax: (0 81 22) 96 39 44.

Hinkommen:

Aus München die A 9 Richtung Nürnberg nehmen, bei Garching rausfahren, Richtung Ismaning halten; die B 388 Richtung Erding fahren. Dort links in die Münchner Straße abbiegen.

Öffnungszeiten:

Täglich außer Mittwoch von 9 bis 24 Uhr.

Sitzplätze:

100 im Biergarten und 100 in der Wirtsstube.

Sonstiges:

Außer-Haus-Bewirtschaftung möglich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt
Muss guter Wein teuer sein? Oder kann ein guter Tropfen auch wenig Geld kosten? Nicht immer zählt der Geschmack des Weines, wie eine Studie zeigt. Manchmal lassen wir …
Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Trinkgeld ist meist selbstverständlich, aber der Zeitpunkt ist dabei entscheidend. Geben Sie doch bereits zur Bestellung Trinkgeld - Sie werden überrascht sein.
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Aus Tomatenkernen wird eine würzige Soße
Tomatenkerne werden bei der Zubereitung von Tomaten meist ignoriert. Dabei lässt sich aus dem Innenleben des Gemüses unkompliziert eine leckere Soße zaubern.
Aus Tomatenkernen wird eine würzige Soße
Grillen von A bis Z: Tipps, Rezepte und häufige Fehler
Welcher Grill ist der richtige für mich? Wie funktioniert indirektes Grillen? Was ist ein Smoker? Alles Wissenswerte rund ums Grillen finden Sie im großen …
Grillen von A bis Z: Tipps, Rezepte und häufige Fehler

Kommentare