Der Landwirt Marino Lucas greift zu Oliven an einem Olivenbaum.
+
Olivenöl von der Costa Blanca: Im Hinterland werden heimische Sorten biologisch angebaut.

Gesund und lecker

Olivenöl von der Costa Blanca: Anbau, Ernte, Verkauf, Lagerung

Olivenöl ist aus den Küchen Spaniens nicht wegzudenken. Doch was zeichnet den „goldenen Saft“ aus und welchen Prozess haben die Oliven durchgemacht? Besuch bei einem Produzenten von Bio-Olivenöl im Hinterland der Costa Blanca.

Anbaugebiete für Oliven gibt es in Spanien* unzählige. Eins davon liegt im Hinterland der Costa Blanca*. Hier legt man Wert auf den Anbau heimischer Sorten, am besten in Bio-Qualität*, wie costanachrichten.com* berichtet.

Beim Besuch eines Produzenten vor Ort wird klar: Olivenöl ist ein Thema für sich, die Qualität wird durch verschiedenste Faktoren beeinflusst. Anbau, Ernte und Lagerung spielen eine wesentliche Rolle, der Käufer sollte außerdem darauf achten, bei der von der EU festgelegten Güteklasse nicht zum günstigsten Öl zu greifen. Wer das „Virgen Extra“ („nativ extra“) auswählt, kann sich den frisch angerichteten Salat oder das Baguette-Brot so richtig schmecken lassen. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare