+
Ein Pilzgericht mit Schupfnudeln und Spargel: Wenn die Pilze nur kurz in der Pfanne waren, haben sie noch mehr Vitamine.

Der Herbst kommt

Pilze erst nach dem Garen salzen

Für manch einen könnte das ganze Jahr Pilz-Saison sein. Immerhin - man kann Pilze haltbar machen. Wie das funktioniert und wie man Pilze in der Pfanne am besten zubereitet, verrät ein Fachmagazin.

Pilze und Pilzgerichte sollten immer erst nach dem Garen gesalzen werden. So bleiben sie schön saftig, heißt es in der Zeitschrift "Fundus - Fachmagazin Hauswirtschaft" (Ausgabe September 2015).

Außerdem sollten die Pilze nur kurz in die Pfanne, damit sie möglichst viele Vitamine behalten. Wer auch außerhalb der Saison noch Pilze genießen möchte, kann sie haltbar machen. Das funktioniert beispielsweise durch Trocknen.

Dazu die Pilze in dünne Scheiben schneiden und auf einem Backblech ausbreiten. Dann bei höchstens 40 Grad etwa fünf Stunden im leicht geöffneten Ofen trocknen lassen. Wer sie luftdicht verpackt, kann die getrockneten Pilze etwa ein Jahr lagern und beispielsweise zu Soßen dazugeben.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Perfekte Spiegeleier ganz ohne Wenden: Mit diesem genialen Kniff geht's kinderleicht
Spiegeleier sind eine Wissenschaft für sich. Wirklich schön gelingen sie meistens nicht. Aber mit diesem einfachen Trick werden Sie im Handumdrehen zum Experten.
Perfekte Spiegeleier ganz ohne Wenden: Mit diesem genialen Kniff geht's kinderleicht
Diese Zutat gehört auf keinen Fall ins Rührei - und doch machen Sie es immer wieder falsch
Rührei gehört für viele Deutsche zu einem gelungenen Frühstück einfach dazu. Doch eine Zutat hat darin überhaupt nichts verloren - behauptet ein Experte.
Diese Zutat gehört auf keinen Fall ins Rührei - und doch machen Sie es immer wieder falsch
Dieser Nudelauflauf macht Sie glücklich - ganz ohne Sahne
Nudelauflauf ist ein Klassiker, der täglich auf Tischen landet. Leider schlägt er auch schnell auf die Hüften, aber dieses Rezept ist schlank und lecker.
Dieser Nudelauflauf macht Sie glücklich - ganz ohne Sahne
Aus diesen Gründen sollten Sie Eier besser nicht mehr kochen
Eier kochen gehört zum Standardrepertoire. Es gibt aber gute Gründe, die weißen Nährstoffbomben nicht mehr so zuzubereiten. Wir verraten Ihnen, wie es besser geht.
Aus diesen Gründen sollten Sie Eier besser nicht mehr kochen

Kommentare