+
Verpackungsfolie entfernen: Grundsätzlich können Champignons auch nur kurz gelagert werden. Foto: Daniel Karmann

Plastikverpackungen bei Champignons entfernen

Wer Champignons kauft, sollte zu Hause die Verpackungsfolie entweder entfernen oder einstechen. Dazu raten Experten der Kampagne "Deutschland - Mein Garten" - aus einem einfachen Grund.

Köln (dpa/tmn) - In der Gemüseabteilung im Supermarkt bekommt man Champignons nicht nur lose, sondern oft auch in kleinen Schalen mit einer Plastikverpackung.

Wer die Pilze zu Hause nicht direkt verwendet, sollte die Folie entweder entfernen oder zumindest einstechen. Dazu raten die Experten der Kampagne "Deutschland - Mein Garten". Dann kann das Kondenswasser verdunsten, und es wird nicht feucht in der Packung.

So lagern die Champignons am besten im Gemüsefach des Kühlschranks - allerdings sollten sie nicht direkt neben geruchsintensivem Gemüse wie Lauchzwiebeln liegen. Denn die Pilze nehmen andere Gerüche leicht an. Generell kann man Champignons nur kurz lagern, nach dem Kauf sollten sie so schnell wie möglich verzehrt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jackfrucht ist der neue Fleischersatz
Der Fleischverzehr ist zurückgegangen. Das liegt auch an der reichen Auswahl an alternativen Produkten. Als ein solches gilt die Jackfrucht.
Jackfrucht ist der neue Fleischersatz
Bio-Produkte werden meist im Supermarkt gekauft
Bio-Produkte sind nicht so gefragt wie man annimmt. Eine Umfrage zeigt, dass viele Verbraucher diese Lebensmittel nicht einkaufen.
Bio-Produkte werden meist im Supermarkt gekauft
Im „ViB“ gibt‘s brasilianisches Heimatgefühl
München - Das Grill-Restaurant „ViB“ ist von Haidhausen nach Schwabing gezogen – Fleischfans kommen beim „Rodizio“-Essen auf ihre Kosten.
Im „ViB“ gibt‘s brasilianisches Heimatgefühl
Steckrüben als Beilage gut würzen
Steckrüben sind vielseitig einsetzbar: Egal ob als Beilage, als Rohkost oder als gesunder Snack. Wichtig ist: Mit den richtigen Gewürzen bekommt das Gemüse eine …
Steckrüben als Beilage gut würzen

Kommentare